Landesarchäologe Harald Meller (links) und Geologe Gregor Borg mit der Himmelsscheibe von Nebra
© Maike Glöckner
21.10.2019 in Im Fokus

Goldfieber

Forscher lösen Rätsel um die Himmelsscheibe von Nebra, die vor 20 Jahren gefunden wurde. Aber nicht nur bei dem berühmten Fund aus der Bronzezeit spielt das Edelmetall eine entscheidende Rolle. Artikel lesen

Archäologe François Bertemes im Depot des Instituts
© Maike Glöckner
21.10.2019 in Im Fokus, Wissenschaft, Forschung

Frühe Netzwerke

Prof. Dr. François Bertemes hat acht Jahre lang Forschungen zum Kontext der Himmelsscheibe von Nebra koordiniert. Nach dem Fund der Scheibe haben Archäologen völlig neue Sichtweisen auf das Leben in der Frühbronzezeit entwickelt. Artikel lesen

Dietrich H. Nies – hier im Labor mit Lucy Bütof – forscht seit Jahren zu dem goldbildenden Bakterium.
© Maike Glöckner
17.10.2019 in Im Fokus, Wissenschaft, Forschung

Der winzige Stein der Weisen

Das Bakterium C. metallidurans ist vor allem für seine Hartnäckigkeit bekannt: Es gedeiht in Gegenden, die mit Schwermetallen verseucht sind. In Halle interessiert sich die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dietrich H. Nies auch aus einem anderen Grund dafür: Es bildet mikroskopisch kleine Goldnuggets. Artikel lesen

Emilie Wegner in ihrem Element - aus Hülsenfrüchten stellt sie Snacks und Dips her.
© Maike Glöckner
30.04.2019 in Im Fokus, Wissenstransfer

Erbsen einmal anders

Auf den ersten Blick sind Hülsenfrüchte nicht unbedingt das, was man als hippe Speise bezeichnen würde. Ihr Image schwankt zwischen betulicher Hausmannskost und Blähungen - zu Unrecht, wie Emilie Wegner meint. Die Ernährungswissenschaftlerin hat an der MLU studiert, gründet ihre eigene Firma. „Hülsenreich“ heißt sie und stellt künftig aus den unterschätzten heimischen Früchten leckere Snacks her. Schon jetzt ist das Projekt preisgekrönt. Artikel lesen

Suzanne Roß im Labor der Ernährungswissenschaften - dort werden auch Kakaobohnen untersucht.
© Maike Glöckner
30.04.2019 in Im Fokus, Forschung

Die Lebensmittel der Zukunft

Die Ernährungsforschung an der MLU wird längst über die klassischen Fächergrenzen hinaus betrieben, wohl auch deshalb, weil ihre Inhalte gleichermaßen umfänglich wie komplex sind. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten daran, durch gezielte Veränderungen in der Ernährung der Entstehung von Erkrankungen entgegenzuwirken. Artikel lesen

Forscherin Gabriele Stangl (rechts) bei der Datenauswertung mit Heike Giese
© Maike Glöckner
30.04.2019 in Im Fokus

Forschung mit Geschmack

Lebensmittel sollen gesünder werden. Dabei steht auch Vitamin D im Fokus – eine Substanz, die hallesche Wissenschaftler jetzt sogar in Kakao und Schokolade gefunden haben, Produkten, die aus der Kakaofrucht hergestellt werden. Die Ernährungsforschung an der MLU ist längst interdisziplinär geworden, oft wird im Rahmen von Netzwerken geforscht. Eines davon ist das Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit unter dem Titel „nutriCARD“. Artikel lesen

Das Rektorat: Wolfgang Paul, Christian Tietje, Wolf Zimmermann, Johanna Mierendorff, Markus Leber (v.l.)
© Michael Deutsch
22.11.2018 in Im Fokus

20 Fragen an ... die Mitglieder des Rektorats

Seit dem 1. September 2018 ist das derzeitige Rektorat im Amt. In diesem besonderen Format ist über dessen Mitglieder mehr zu erfahren als der wissenschaftliche Werdegang: Rektor Prof. Dr. Christian Tietje, Prorektorin Prof. Dr. Johanna Mierendorff (Personalentwicklung und Struktur), die Prorektoren Prof. Dr. Wolf Zimmermann (Studium und Lehre) und Prof. Dr. Wolfgang Paul (Forschung) sowie Kanzler Markus Leber haben den aus der „scientia halensis“ bekannten Fragebogen ausgefüllt und geben dabei sehr persönliche Einblicke. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden