Das Projekt "Digital kompetent im Lehramt" unterstützt die Einbindung digitaler Medien in die Lehre.
© Adobe Stock / David Fuentes
19.05.2020 in Campus, Studium und Lehre

Digitalisierung mit Strategie

Für das Projekt „Digital kompetent im Lehramt“ konnte die Uni Halle 2,5 Millionen Euro einwerben. Mit den Geldern soll unter anderem eine Gesamtstrategie für die Lehramtsausbildung entwickelt werden, die alle Beteiligten einbezieht. Der Start fällt nun ausgerechnet in die Zeit der Corona-Pandemie. Doch auch vorher schon wiesen die Projektverantwortlichen auf die Dringlichkeit hin, die Digitalisierung in den Schulen und den Umgang damit zu systematisieren. Artikel lesen

Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich zeichnet vor leerem Hörsaal ihr Vorlesung auf
© Lena Merker
23.04.2020 in Campus, Studium und Lehre

„Das ist eine enorme kreative Leistung der Lehrkräfte“

Innerhalb kürzester Zeit musste die Uni Halle von Präsenz- auf digitale Lehre umstellen. Dass das recht gut funktioniert, ist vor allem der jahrelangen Vorarbeit des Zentrums für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) zu verdanken. Melanie Grießer ist hier mit für die Geistes- und Sozialwissenschaften zuständig und erzählt, wie sie die Umstellung erlebt. Artikel lesen

Viele Lehrmaterialien werden online bereitgestellt.
© Anke Tornow
06.04.2020 in Campus, Studium und Lehre

Uni startet online ins Semester

Pünktlich mit dem Beginn der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2020 gibt es seit dem heutigen Montag auch Vorlesungen und Seminare. Trotz der Corona-Krise, natürlich noch nicht überall und vor allem: nur online. „campus halensis“ hat sich zum Stand der Dinge umgehört. Artikel lesen

Michael Hoditz (links) und Teamkoordinator Maik Bühnemann bei den Wartungsarbeiten
© Markus Scholz
25.03.2020 in Campus

Hardwaretausch im Serverraum

Im IT-Servicezentrum (ITZ) der Uni ist heute Hardware zur Erweiterung der Systeme getauscht worden. Für die Wartungsarbeiten mussten zentrale Dienste wie das E-Mail-System oder diverse Webauftritte zeitweilig abgeschaltet werden. „Es ist alles hervorragend gelaufen“, so ITZ-Direktor Ulrich Klaus. Zwar hätten die bis 8 Uhr geplanten Arbeiten etwas länger gedauert. Um 9.15 Uhr seien aber alle Dienste wieder verfügbar gewesen. „Das war eine tolle Arbeit der Kollegen.“ Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden