Auf Blockseminaren haben Teilnehmerinnen wie Pamela Rischke (li.) und Antonia Göschel die Situation im Forschungsfeld diskutiert - hier in der Silberhöhe.
© Kati Illmann
20.02.2019 in Campus, Studium und Lehre, Wissenschaft

Ethnologie-Studierende im Team mit Bürgerforschern

Die Bürgerforschung, auch Citizen Science genannt, ist bisher vor allem aus den Naturwissenschaften bekannt. Wenn es um die Untersuchung von Stechmücken oder die Verbreitung von Wildtieren geht, greifen Wissenschaftler zunehmend auf engagierte Laien zurück. In Halle sind es jetzt Studierende der Ethnologie, die mit Bürgerforschern zusammenarbeiten. Ihr Thema ist die Nachbarschaft in verschiedenen Teilen der Saalestadt. Artikel lesen

Ein Klassenzimmer in einer Schule - wie viel Politik darf hier sein?
© Gerhard Seybert/Fotolia
18.02.2019 in Studium und Lehre

Politik im Klassenzimmer

Wie politisch dürfen Lehrerinnen und Lehrer in ihren Klassenzimmern sein? Ab wann wird die Meinungsbildung eingeschränkt? Welche Aussagen von Schülerinnen und Schülern sind legitim, welche nicht? Prof. Dr. Andreas Petrik lehrt und forscht an der Uni Halle zur Didaktik der Sozialkunde und zur politischen Bildung. Im Interview spricht er über neue Herausforderungen für angehende Lehrerinnen und Lehrer. Artikel lesen

Christian Tietje, Ved Kumari und Ivo Große (v.l.) bei der Unterzeichnung des Universitätsvertrages im Historischen Sessionssaal.
© Markus Scholz
07.02.2019 in Campus, Internationales

Neuer Partner in Indien

Die hallesche Universität setzt ihre Internationalisierungsstrategie fort: Im Historischen Sessionssaal im Löwengebäude ist heute ein neuer Universitätsvertrag mit der University of Delhi (DU) unterzeichnet worden. Eine indische Delegation ist seit Sonntag in Halle und hat bereits zahlreiche Gespräche an der MLU geführt. Artikel lesen

Wolf Zimmermann, Markus Leber, Christian Tietje, Johanna Mierendorff und Wolfgang Paul (v.l.) bei der Veranstaltung an der Medizinischen Fakultät.
© Laura Krauel
06.02.2019 in Campus

Finale in der Medizin: Von Familienfreundlichkeit bis Digitalisierung

Wie können wissenschaftliche Mitarbeiter beim Karriereaufbau besser begleitet werden? Und welche Möglichkeiten bringt die Digitalisierung in Forschung und Lehre mit sich? Darum ging es zum Beispiel beim letzten „Rektorat im Dialog“ an einer Fakultät in diesem Wintersemester. Das Rektoratsteam war dabei zu Gast am Universitätsklinikum Halle, um mit den Professoren, Mitarbeitern und Studierenden der Medizinischen Fakultät ins Gespräch zu kommen. Artikel lesen

Aglaya Weidner (links) und Lisa Bireche - hier auf dem Uniplatz - haben als Team im Sommer 2018 am Co-Teaching teilgenommen.
© Laura Krauel
05.02.2019 in Campus, Studium und Lehre

Internationalisierung zu Hause

Die sprachliche und kulturelle Vielfalt im Klassenzimmer wächst. Darauf müssen Lehramtsstudierende gut vorbereitet werden. Interkulturelle Erfahrungen können sie nicht nur bei Auslandsaufenthalten sammeln. Das zeigt etwa das internationale Co-Teaching am Zentrum für Lehrerbildung. Kulturell gemischte Tandems unterrichten dabei mehrere Stunden gemeinsam. Das Projekt wird sogar als eines von zehn bundesweit in einem Expertise-Manual der Hochschulrektorenkonferenz vorgestellt. Artikel lesen

Wolfgang Paul, Wolf Zimmermann, Christian Tietje, Johanna Mierendorff und Markus Leber (v.l.) waren diesmal im Dialog in der Naturwissenschaftlichen Fakultät II.
© Tom Leonhardt
30.01.2019 in Campus

„Wir streben nach Zukunft“

Gibt es ein Konzept des Rektorats für den Weinberg Campus? Wie können Verwaltungsprozesse an der Universität effizienter werden? Um diese Fragen drehten sich weite Teile der Diskussion beim dritten „Rektorat im Dialog“ im Jahr 2019. Rektor Prof. Dr. Christian Tietje und sein Team waren dieses Mal zu Gast in der Naturwissenschaftlichen Fakultät II. Artikel lesen