Rektor Christian Tietje bei der Ausgabe der Welcome-Bags auf dem Uniplatz
© Maike Glöckner
27.10.2020 in Campus, Studium und Lehre

Begrüßung mit Maske – und digital

Die Immatrikulationsfeier musste coronabedingt in diesem Jahr digital stattfinden, einige der neuen Studierenden konnte Rektor Prof. Dr. Christian Tietje dennoch persönlich begrüßen: bei der Ausgabe der begehrten Welcome-Bags auf dem Universitätsplatz. Auch sie fand unter speziellen Bedingungen statt – mit Maskenpflicht und Abstandsregeln. Artikel lesen

Die neu beschriebene Fliege E. piscariviverus
© Andreas Stark
28.10.2020 in Wissenschaft

Die Fliege mit dem Fisch-Namen

Dr. Andreas Stark von der Uni Halle hat eine neue Fliegenart identifiziert. Sie lebt nur auf Korsika. Wer eine neue Art entdeckt, darf diese benennen – was Wissenschaftler häufig zu großer Kreativität anregt. So auch das Forschungsteam um Stark, das ein kleines Merkmal als Grundlage für einen Namen nutzt, bei dem man ziemlich um die Ecke denken muss. Artikel lesen

Bruno Tauché
© privat
22.10.2020 in Personalia

Organisator der Erneuerung: Ein Nachruf auf Dr. Bruno Tauché

Am 30. Juli 2020 ist im Alter von 78 Jahren der Geograph Dr. Wilhelm Ernst Bruno Tauché verstorben. Nach der friedlichen Revolution hat er der MLU als Mitbegründer und Organisator der „Initiativgruppe zur Erneuerung der Universität“ große Dienste erwiesen. Prof. Dr. Dr.-Ing. Gunnar Berg hat einen Nachruf auf ihn verfasst. Artikel lesen

21.10.2020 in

scientia halensis 2/2020

Erfolgreiche Wissenschaftlerinnen stehen im Zentrum der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazin "scientia halensis". Das Heft gibt es in der Tourist-Information Halle und hier als PDF zum Download.

Die weibliche Seite der Universität
© Agentur Kappa GmbH
21.10.2020 in Im Fokus

Der Erfolg von Wissenschaftlerinnen

Ob in der Physik, der Rechtswissenschaft, der Theologie oder der Psychologie: In allen Bereichen der Universität forschen erfolgreiche Wissenschaftlerinnen. Wer sind sie, woran arbeiten sie? Und was sind Herausforderungen in der Karriere- und Nachwuchsförderung sowie Gleichstellung an der MLU? Artikel lesen

Das Löwengebäude am Universitätsplatz
© Maximilian Kröger
20.10.2020 in Wissenschaft, Internationales

Humboldt-Ranking: Universität holt internationale Forscherinnen und Forscher nach Halle

Die MLU ist bei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland eine beliebte Adresse. Das geht aus dem neuen Humboldt-Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung hervor. Die Liste zeigt an, wie viele Forschende in den vergangenen fünf Jahren mit einer Förderung der Humboldt-Stiftung nach Deutschland gekommen sind und wo sie ihren Aufenthalt verbracht haben. Besonders gefragt war die Universität in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Artikel lesen

Anke Hämsch scannt in einem der aktuellen Projekte an der ULB eine mittelalterliche Handschrift ein.
© Maike Glöckner
15.10.2020 in Wissenschaft, Forschung

Digitalisierte Schätze

Die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB) stellt zahlreiche ihrer historischen Bestände online für die Forschung zur Verfügung – von der mittelalterlichen Handschrift über wertvolle Urkunden bis zu Drucken aus dem 18. Jahrhundert. Seit dem Start des ersten Projekts 2007 wurden bereits Millionen Seiten digitalisiert. Artikel lesen

Der Universität ist Wolfgang Lassmann bis heute verbunden.
© Maike Glöckner
14.10.2020 in Personalia

„In meinem Leben ist eigentlich die gesamte deutsche Geschichte“

Der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Wolfgang Lassmann hat mit der Ausgründung einer Software-Firma zusammen mit seinen Studierenden aus der Uni Halle großen Erfolg gehabt. Früh erkannte er die Relevanz von Computertechnologie und Künstlicher Intelligenz und arbeitete schließlich eng mit einem Nobelpreisträger zusammen. Heute unterstützt der emeritierte Professor mit einer Stiftung und Deutschlandstipendien junge Menschen an der MLU. Artikel lesen

Wilhelm II - hier auf dem halleschen Marktplatz - war als Reisekaiser verschrien.
© Stadtarchiv Halle (Saale)
13.10.2020 in Wissenschaft, Forschung

„Die meisten Königshäuser waren auffällig“

Wilhelm II. war der letzte deutsche Kaiser. Er galt als rast- und ziellos, führte Deutschland in den Ersten Weltkrieg und wurde von Zeitgenossen als geisteskrank bezeichnet. Medizinhistoriker PD Dr. Florian Bruns hat diese Fremddiagnosen erforscht. Ein Gespräch mit ihm und Zeithistoriker Prof. Dr. Patrick Wagner Artikel lesen

Stephan Sallat mit einer Puppe, die in der Sprachheilpädagogik zum Einsatz kommt
© Michael Deutsch
09.10.2020 in Wissenstransfer

Sprachstörungen: Uni beteiligt sich an weltweiter Kampagne

Sprachentwicklungsstörungen gehören zu den häufigsten Entwicklungsstörungen bei Kindern. Knapp sieben Prozent sind in Deutschland betroffen. Häufig werden die Probleme jedoch erst spät erkannt und therapiert. Am 16. Oktober findet der internationale Tag der Sprachentwicklungsstörungen statt, der die Aufmerksamkeit auf dieses Thema richten soll. Auch die Uni Halle beteiligt sich. Im Interview spricht Sprachheilpädagoge Prof. Dr. Stephan Sallat über die geplanten Aktionen. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden