Sie arbeiten gemeinsam in dem Projekt: Selma Gago Zachert, Torsten Gursinsky und Sven-Erik Behrens (von links).
© Heiko Rebsch
11.06.2024 in Wissenschaft, Forschung, Wissenstransfer

Steckbrief für die Zellpolizei

Jährlich bringen Landwirte vier Millionen Tonnen chemischer Pflanzenschutzmittel auf den Acker. Ein Team der Martin-Luther-Universität möchte das ändern und setzt dabei auf eigens entwickelte Impfwirkstoffe. Die Wissenschaftler arbeiten schon jetzt daran, die Forschung aus dem Labor in die landwirtschaftliche Praxis zu holen. Artikel lesen

Kühe stehen an einem Fressgitter. Wie genau Verbraucherinnen und Verbraucher über die Haltung von Nutztieren Bescheid wissen wollen, wurde jetzt an der MLU untersucht.
© Pixabay
21.05.2024 in Wissenschaft, Forschung

Nutztierhaltung: Zwischen Ethik und Etikett

200 Millionen Nutztiere lebten 2023 in Deutschland, die meisten davon in der intensiven Nutztierhaltung, mit vielen Tieren auf wenig Raum. In Umfragen geben immer mehr Menschen an, sehr viel Wert auf eine artgerechte Haltung zu legen. Wie passt das zusammen? Agrarwissenschaftler der MLU haben dieses Thema näher untersucht. Im Interview spricht Richard Völker darüber, warum Menschen manchmal bestimmte unbequeme Informationen vermeiden. Artikel lesen

Peer Pasternack, hier im Universitätsmuseum vor den traditionellen Zeptern der Unis Halle und Wittenberg, hat sich in seinem neuen Buch mit der Beziehung der Uni Halle zur Stadt Wittenberg befasst.
© Markus Scholz
02.05.2024 in Wissenschaft, Forschung

Halle und Wittenberg: Zwischen Jubiläumsfeiern und Phantomschmerzen

Vor mehr als 200 Jahren wurden die Universitäten Halle und Wittenberg vereinigt. Wie es seitdem um die Beziehung der Universität und der Stadt Wittenberg zueinander bestellt ist, hat der Zeithistoriker und Hochschulforscher Prof. Dr. Peer Pasternack untersucht. Ergebnis ist das Buch „Lose gekoppelt“, erschienen im Mitteldeutschen Verlag. Ein Gespräch über Kontakte unter unterschiedlichen politischen Rahmenbedingungen, unrealistische Ideen und das Engagement von Beteiligten Artikel lesen

Im Rahmen des Doktorandennetzwerks wurde ein Computermodell zur Optimierung dieser in einem belgischen Forschungszentrum stehenden Maschine entwickelt, die technische Gewebe produziert.
© Indrajeet Patil
25.03.2024 in Wissenschaft, Forschung

Seile sind keine Balken

Seile, Kabel, Schläuche und Endoskope sowie deren Belastbarkeit werden noch heute mit Methoden modelliert, die eigentlich für feste Bauteile vorgesehen sind. Das Graduierten-Netzwerk THREAD ist 2019 mit dem Ziel gestartet, Simulationsmethoden speziell für Systeme mit flexiblen Komponenten zu entwickeln. Es ist das erste europäische Doktorandennetzwerk, das von der MLU koordiniert wird. In diesem Monat wird es abgeschlossen. Koordinator Prof. Dr. Martin Arnold zieht im Interview mit „campus halensis“ Bilanz. Artikel lesen

Stanislau Paulau befasst sich mit den Verbindungen des halleschen Pietismus in den Orient.
© Markus Scholz
14.03.2024 in Wissenschaft, Forschung

Die Welt zu Tisch bei Francke

Der hallesche Pietismus holte Studenten aus dem Russischen und dem Osmanischen Reich an die Saale – einige von ihnen lehrten hier sogar. Jun.-Prof. Dr. Stanislau Paulau will zu dem Thema nun verstärkt Quellen erschließen, gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen. Artikel lesen

Im Saal im "Reichshof", dem heutigen Volkspark, standen 1941 dutzende Doppelstockbetten für Arbeiter.
© LASA, MER, I 525, FS Nr. G 50756
20.02.2024 in Wissenschaft, Forschung

In Halle wider Willen

Im Zweiten Weltkrieg machten ausländische Arbeiterinnen und Arbeiter etwa zehn Prozent der Bevölkerung Halles aus. Die meisten von ihnen waren Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter. Ihr Leben und ihre Verbindungen zu den Einheimischen stehen im Zentrum eines Forschungsprojekts am Institut für Geschichte. Prof. Dr. Patrick Wagner und Katharina Krüger berichten hier über erste Ergebnisse. Am 28. Februar stellen sie das Projekt in einem Vortrag vor – sie suchen jetzt private Quellen. Artikel lesen