Ministerpräsident Reiner Haseloff (3.v.r.) und die Minister Armin Willingmann und Marco Tullner neben ihm im Einführungsseminar für Grundschullehrerinnen und -lehrer
© Maike Glöckner
10.12.2018 in Campus, Studium und Lehre

Großer Bahnhof für das Lehramt

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident und zwei Minister haben sich heute persönlich in der Philosophischen Fakultät III zur Lehramtsausbildung informiert. Begleitet wurden Dr. Reiner Haseloff, Bildungsminister Marco Tullner und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann von Vertretern der Volksinitiative „Den Mangel beenden“, darunter Eva Gerth, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Artikel lesen

Robert Fajen, Wolfgang Paul, Johanna Mierendorff, Christian Tietje, Wolf Zimmermann und Markus Leber (v.l.) auf dem Podium
05.12.2018 in Campus

„Wir sind eine Äpfel- und Birnenfakultät“

Fehlende Räume und die Überlast bei der Ausbildung von Studierenden waren die dominierenden Themen der vierten Station von „Rektorat im Dialog“ in der Philosophischen Fakultät II. Zahlreiche Studierende, Mitarbeiter und Professoren waren in den Hörsaal am Steintor-Campus gekommen, um sich mit den Mitgliedern des Rektorats auszutauschen. Artikel lesen

Der Dienst "SciFlow" ist jetzt an der ULB gestartet.
© Screenshot mit Material von Pixabay
04.12.2018 in Campus, Studium und Lehre, Wissenschaft

Neues Angebot der ULB: Texte in der Cloud schreiben

Es ist „Google Docs“ für Akademiker: Die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB) hat den Betrieb des cloudbasierten Texteditors „SciFlow“ gestartet. Mit der Software können alle Angehörigen der MLU gleichzeitig und gemeinsam an Texten arbeiten. „SciFlow“ bündelt zudem Literaturangaben aus verschiedenen Programmen und kann fertige Texte in verschiedenen Formaten ausgeben. Außerdem erfüllt die Software alle rechtlichen Vorgaben an Datenschutz und -sicherheit. Artikel lesen

Sabine Wöller ist Mitarbeiterin der Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung der Uni.
© Friederike Stecklum
29.11.2018 in Campus

Sensibilität schaffen

Sabine Wöllers Arbeitsfeld könnte in Zeiten der MeToo-Debatte kaum aktueller sein. Sie ist Mitarbeiterin der Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung der Universität Halle und bietet unter anderem Workshops und Vorträge an. Seit Januar 2018 hat sie diese Stelle inne und blickt auf die ersten größeren Etappen ihrer Arbeit zurück. Artikel lesen

Rektor Christian Tietje bei der Gesprächsrunde im Institut für Pharmazie
© Friederike Stecklum
28.11.2018 in Campus

Zwischen Verwaltungskritik und Professorinnen-Programm

Von der stärkeren Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben bis zur besseren internen Kommunikation: Viele Wünsche und Fragen gab es auf der dritten Station des Gesprächsformats „Rektorat im Dialog“ in der Naturwissenschaftlichen Fakultät I. Der Einladung zu dem zweistündigen Austausch, der erstmals am Weinberg Campus stattfand, waren vor allem Mitarbeiter und Professoren gefolgt. Artikel lesen

Hans Lilie (li.) und Gunter Steinmann auf dem Uni-Platz
© Markus Scholz
27.11.2018 in Campus, Studium und Lehre

Dramatik und Aufbruchsstimmung

Vor 25 Jahren wurden an der MLU die Juristische und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät gegründet. Mit den neuen Einheiten wollte man den aus der DDR-Diktatur stammenden ideologischen Überbau endgültig loswerden und den Lehrbetrieb an gesamtdeutsche Standards anpassen. Im Interview erinnern sich der Jurist Prof. Dr. Hans Lilie und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Gunter Steinmann an die bewegende Zeit des Neubeginns, die beide hautnah miterlebt haben. Artikel lesen

Auf dem Podium bei "Rektorat im Dialog": Daniel Cyranka, Markus Leber, Johanna Mierendorff, Christian Tietje, Wolf Zimmermann und Wolfgang Paul (v.l.)
© Friederike Stecklum
21.11.2018 in Campus

Eine Frage, verschiedene Perspektiven: Was bedeutet Exzellenz?

„Probleme und Analysen, aber noch keine Lösungen.“ Diese Bilanz zog Rektor Prof. Dr. Christian Tietje am Ende der zweiten Station von „Rektorat im Dialog“ in der Theologischen Fakultät. Vorausgegangen waren zwei Stunden des intensiven Austauschs über ganz verschiedene Themen und Herausforderungen – von Arbeitszeitkonten über Schlangen vor der Mensa bis hin zur Frage: Was bedeutet Exzellenz? Artikel lesen

Stifterin und Stipendiatin: Ursula Hirschfeld und Emilia Kramer in der Aula des Löwengebäudes
© Michael Deutsch
21.11.2018 in Campus

Engagement im Unruhestand

Insgesamt 94 sehr gute und engagierte Studierende der halleschen Universität werden in der aktuellen Förderrunde mit einem Deutschlandstipendium unterstützt. Sie erhielten gestern ihre Urkunden. Zu den neu gewonnenen Stiftern des Programms zählt die Sprechwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Hirschfeld. Sie möchte auch mehr als „nur“ finanziell unterstützen. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden