Fossil des langhalsigen Meeressauriers Trachelosaurus fischeri
© Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Liliana Reinöhl
22.04.2024 in Wissenschaft, Varia

Unverhoffte Entdeckung: Fossil aus Halle liefert neue Hinweise zur Evolution der Meeressaurier

Es war die große Erkenntnis, allerdings auf den zweiten Blick: Trachelosaurus fischeri ist der weltweit älteste langhalsige Meeressaurier. Das legen neue Analysen eines 247 Millionen Jahre alten Fossils nahe, das zum Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der MLU gehört. Das Beispiel zeigt den großen wissenschaftlichen Wert akademischer Sammlungen. Artikel lesen

Joachim Gauck eröffnete mit seinem Vortrag die Ringvorlesung.
© Markus Scholz
10.04.2024 in Wissenschaft, Campus

„Sie trifft die Zeit“: Ringvorlesung mit Vortrag von Joachim Gauck gestartet

Sie ist ein Beitrag der MLU zum Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation: Mit einem Vortrag von Bundespräsident a.D. Joachim Gauck ist am Dienstag die Ringvorlesung „Geschichtszeichen der Freiheit“ eröffnet worden. 35 Jahre nach dem Mauerfall fragt sie, wie wir uns heute an die Friedliche Revolution erinnern und welche Bedeutung wir ihr beimessen. Zum Auftakt sprachen auch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und der Ostbeauftragte der Bundesregierung Carsten Schneider. Artikel lesen

Torsten Rahne und Gabriele Meyer
© Universitätsmedizin Halle
27.03.2024 in Wissenschaft, Personalia

Publikationspreise für Forschende der Medizinischen Fakultät

Zwei Publikationspreise haben Forschende der Medizinischen Fakultät kürzlich gewonnen. Den David-Sackett-Preis 2024 des Netzwerks Evidenzbasierte Medizin erhielten Forschende der Pflegewissenschaft für zwei Arbeiten zu Programmen, die den Einsatz von freiheitsentziehenden Maßnahmen und von Antipsychotika in der Langzeitpflege reduzieren sollen. Für einen Hörtest mit Wörtern in armenische Sprache erhielten Forschende den Publikationspreis der Deutschen Gesellschaft für Audiologie. Artikel lesen

Eine beschädigte Kirche und ein verbranntes Auto am Rande von Irpin (Ukraine).
© misu / stock.adobe.com
09.01.2024 in Wissenschaft

Krieg und Religion: „Das berührt Grundfragen der Theologie“

Der Studientag an der Theologischen Fakultät „Theologien vor der Herausforderung von Krieg und Gewalt“, der am 17. Januar stattfindet, beschäftigt sich mit einem Thema, das vor dem Hintergrund der Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten aktueller kaum sein könnte und er richtet sich an alle gesellschaftlichen Gruppen. Über das Anliegen des Studientags sprach das Unimagazin mit den Organisatoren Prof. Dr. Daniel Cyranka und Jun.-Prof. Dr. Stanislau Paulau. Artikel lesen

Wissenschaftsminister Armin Willingmann, Botschafter Viktor Yengibaryan, Rektorin Claudia Becker und MESROP-Leiterin Cornelia Horn (v. li.) im Vorfeld der Festveranstaltung
© Markus Scholz
11.12.2023 in Wissenschaft, Internationales

25 Jahre MESROP: Jubiläum mit vielen neuen Projekten

Mit einem Festakt und einem wissenschaftlichen Forum hat die MESROP-Arbeitsstelle für armenische Studien am Freitag ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei stellte deren Leiterin Prof. Dr. Cornelia Horn einige neue Projekte in Forschung und Lehre vor. Im Vorfeld wurde im Beisein von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann ein Vertrag zwischen der Republik Armenien und der MLU verlängert. Artikel lesen

Rektorin Claudia Becker mit der Preisträgerin Paula Sophie Cassens und dem Preisträger Eric Richter (von links).
© Maike Glöckner
30.11.2023 in Wissenschaft

Genderforschung in Sachsen-Anhalt: Jahrestagung in Halle

Wie kann das Wirken von Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen und Gestalterinnen sichtbarer gemacht werden? Mit dieser und weiteren Fragen hat sich der 12. Landesweite Tag der Genderforschung am Donnerstag an der Uni Halle befasst. In dessen Rahmen wurden drei Forschungspreise verliehen, zwei davon gingen an die MLU. Artikel lesen

Mehr als 50.000 Wahlberechtigte haben online ihre Stimme abgegeben.
© Pixabay
27.11.2023 in Wissenschaft

DFG wählt Fachkollegien: Zehn Mitglieder von MLU

Zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Halle sind nach dem vorläufigen Wahlergebnis in die neuen Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gewählt worden. Die elektronische Wahl lief bis Mitte November. Insgesamt wurden 649 Plätze in 49 Fachkollegien vergeben. Mehr als 54.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gaben ihre Stimme ab. Artikel lesen