23.09.2014 in Personalia

Birgit Dräger soll Kanzlerin der Uni Leipzig werden

Der Hochschulrat der Universität Leipzig hat gestern einstimmig für Prof. Dr. Birgit Dräger als neue Kanzlerin der Hochschule votiert. Zuvor hatte der Vorschlag von Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking bereits die Zustimmung des Leipziger Senats gefunden. Birgit Dräger, Prorektorin für Struktur und Finanzen an der Uni Halle, könnte damit im kommenden Jahr an der Spitze der Leipziger Uni-Verwaltung stehen. Artikel lesen

28.08.2014 in Personalia

Internationales Amt für Institutsdirektor Hermann Swalve

Hermann Swalve, Professor für Tierzucht und Direktor des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften der MLU, wurde vergangene Woche auf der 10. Weltkonferenz für angewandte Genetik bei landwirtschaftlichen Nutztieren zum Präsidenten des „Permanent International Committee“ gewählt. Die Weltkonferenz ist die mit Abstand bedeutendste Tagung für Tiergenetiker landwirtschaftlicher Nutztiere. Artikel lesen

Vom Gründer zum Univations-Geschäftsführer: Daniel Worch
© Michael Deutsch
01.08.2014 in Personalia

Scharfblick für mehr Transfer

„Es gab keinen Entscheidungsdruck, sondern eine gut überlegte und schrittweise Nachfolgeregelung“, sagt der neue Geschäftsführer des Univations Institut für Wissens- und Technologietransfer an der Martin-Luther-Universität. Sein Amtsvorgänger Dr. Ulf-Marten Schmieder, der Univations vor zehn Jahren aus der Taufe hob, hat indes die Nachfolge von Prof. Dr. Wolfgang Lukas angetreten und lenkt die Geschicke des Technologie- und Gründerzentrums Halle (TGZ). Artikel lesen

16.07.2014 in Personalia, Campus

Ein neues Team im Rektorat

Zwei der Prorektoren im Team von Rektor Udo Sträter stehen fest: Der Senat wählte Mittwochnachmittag die Pharmazeutin Birgit Dräger erneut zur Prorektorin für Struktur und Finanzen. Neu ins Amt des Prorektors für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs gewählt wurde der Chemiker Prof. Dr. Michael Bron. Artikel lesen

Am 70. Todestag von Krystyna Wituska wurde ein Denkmal auf der Ehrengrabstätte der Anatomie auf dem Getraudenfriedhof eingeweiht
© Daniel Gandyra
26.06.2014 in Varia, Personalia

Denkmal erinnert an hingerichtete Menschen während des NS-Regimes

Vor genau 70 Jahren, am 26. Juni 1944 wurde die 24-jährige Polin Krystyna Wituska im Zuchthaus Halle hingerichtet. Später wurde ihr Leichnam in das Anatomische Institut der Universität Halle überführt. Mindestens 60 weitere Menschen ereilte ein ähnliches Schicksal. In Gedenken an sie wurde am Donnerstag, 26. Juni 2014, ein Denkmal auf dem Getraudenfriedhof eingeweiht. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden