Ottfried Fraisse
© Maike Glöckner
16.05.2019 in Personalia, Neuberufen

Die Formung jüdischer Traditionen

Er arbeitet an einem Wissensschatz aus mehr als 3.000 Jahren. Zum 1. April ist Prof. Dr. Ottfried Fraisse an der halleschen Universität zum Professor für Judaistik/Jüdische Studien berufen worden. Der Wissenschaftler befasst sich zum Beispiel mit Fragen des Verhältnisses von Judentum und Islam in der Zeit vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Artikel lesen

Kristina Kühn
© Maike Glöckner
16.04.2019 in Personalia, Neuberufen

Mitochondrien und Chloroplasten im Fokus

Sie sind für Pflanzenzellen von zentraler Bedeutung: Chloroplasten ermöglichen die Photosynthese, Mitochondrien die Zellatmung. Wie Funktionen der beiden Zellbestandteile kontrolliert werden, erforscht Prof. Dr. Kristina Kühn. Seit Juni 2018 ist sie Professorin für Zellphysiologie an der Uni Halle. Artikel lesen

Michael Böttcher
© Maike Glöckner
02.04.2019 in Personalia, Neuberufen

Krebsforschung mit der Gen-Schere

Zuletzt hat er im Labor von Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier, einer der Entdeckerinnen der Gen-Schere, gearbeitet. Jetzt verstärkt Dr. Michael Böttcher die Krebsforschung an der MLU: Seit dem 1. April ist er Junior-Professor für Molekulare Medizin der Signaltransduktion. Artikel lesen

Ute Engel
© Maike Glöckner
04.03.2019 in Personalia, Neuberufen

Die Bedeutung von Kunst und Architektur

Ihr Spezialgebiet ist die Kunstgeschichte des Mittelalters, insbesondere des 11. bis 14. Jahrhunderts. In den vergangenen Jahren standen auch die Wissenschaftsgeschichte und die barocke Deckenmalerei im Zentrum ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Ab dem 1. April ist PD Dr. Ute Engel Professorin für Kunstgeschichte des Mittelalters an der halleschen Universität. Artikel lesen

Georg Jostkleigrewe
© Thomas Kundy
27.02.2019 in Personalia, Neuberufen

Staatsentwicklung im Mittelalter

Mit der Geschichte des französischen Königreichs im späten Mittelalter befasst sich PD Dr. Georg Jostkleigrewe. Er untersucht, wie sich in dieser Zeit die Ansätze moderner Staatlichkeit entwickelten. Ab 1. April ist er Professor für die Geschichte des Mittelalters an der Uni Halle. Artikel lesen

Kerstin Lorenz
© Maike Glöckner
19.02.2019 in Personalia, Neuberufen

Schilddrüsen-Expertin und Gutachterin

Die endokrine Chirurgie – vor allem der Schilddrüse, aber auch der Nebennieren und der Bauchspeicheldrüse – ist ein traditionsreicher, bundesweit etablierter und bekannter Schwerpunkt in Halle. Zum 1. Dezember 2018 ist die Schilddrüsen-Expertin Dr. Kerstin Lorenz an der MLU zur Professorin für endokrine Chirurgie berufen worden. Von ihren Forschungen soll das Krukenberg Krebszentrum der halleschen Universitätsmedizin profitieren. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden