Harald Bluhm ist Projektleiter der Marx-Engels-Gesamtausgabe.
© Maike Glöckner
04.05.2018 in Wissenschaft, Forschung

Marx unplugged

Sein Name ist dieser Tage wieder in aller Munde: Karl Marx. Am 5. Mai jährt sich der Geburtstag des linken Vordenkers zum 200. Mal. Viele Mythen ranken sich um sein ausuferndes Werk. Im Rahmen der „Marx-Engels-Gesamtausgabe“ (MEGA) der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften arbeiten internationale Forscherteams seit vielen Jahren an einer ersten vollständigen und unverfälschten Edition seiner Schriften. Betreut wird das Mammutprojekt vom halleschen Politikwissenschaftler Prof. Dr. Harald Bluhm. Artikel lesen

Im März fliegt die Delegation zu den Vereinten Nationen.
© Markus Scholz
14.02.2018 in Campus, Internationales

Von Halle nach New York: Studierende besuchen die Vereinten Nationen

Mit jährlich über 5.000 teilnehmenden Studierenden ist das „National Model United Nations“ (NMUN) eines der größten Planspiele der Welt. In diesem Jahr nimmt erstmals auch eine Delegation der Uni Halle an der Simulation der Vereinten Nationen teil. Unter der Leitung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und europäische Politik reisen zwölf Studierende im März nach New York, um die Weltorganisation vor Ort kennenzulernen. Artikel lesen

Am 24. September wird der Deutsche Bundestag neu gewählt. Die Wahl ist Thema einer Ringvorlesung des Instituts für Politikwissenschaft.
© Fotolia / © pure-life-pictures
04.05.2017 in Campus, Studium und Lehre

Neue Ringvorlesung: Die Quintessenz zur Bundestagswahl

Was bewegt die Wähler vor der Wahl? Welche Rolle spielen die Kandidaten und wieviel Beteiligung braucht Demokratie? Die Bundestagswahl im September ist Thema einer Ringvorlesung des Instituts für Politikwissenschaft, die am Mittwoch, 10. Mai, beginnt. Über deren Inhalte und Referenten spricht Dr. Michael Kolkmann im Interview. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Regierungslehre und Policyforschung von Prof. Dr. Suzanne S. Schüttemeyer, die gemeinsam mit Prof. Dr. Petra Dobner die Reihe initiiert hat. Artikel lesen

Suzanne Schüttemeyer und Benjamin Höhne leiten das Institut für Parlamentarismusforschung in Halle.
© Maike Glöckner
12.12.2016 in Forschung, Wissenschaft

Bundestagswahl: Wie kommen die Kandidaten auf die Liste?

Die nächste Bundestagswahl findet zwar erst im Herbst 2017 statt, in den 299 Wahlkreisen in Deutschland herrscht aber schon jetzt ein reges Treiben. Wer vertritt welche Partei im Rennen um ein Mandat im Bundestag – wie kommt diese Person auf die Wahl-Liste, wer wählt sie dahin – und warum? Diesen Fragen geht das neu gegründete Institut für Parlamentarismusforschung (IParl) in Halle nach. Artikel lesen

Dr. Michael Kolkmann wird die US-Wahlnacht gemeinsam mit Studierenden im Audimax verfolgen.
© privat
02.11.2016 in Studium und Lehre, Campus

US-Wahl im Hörsaal: Kolkmann kommentiert live

Mit Hotdogs und Kaffee durch die Wahlnacht: Die Institutsgruppe Politikwissenschaft lädt am Dienstag, 8. November, Interessierte ein, die Wahl des US-Präsidenten gemeinsam im Hörsaal zu verfolgen. Mit dabei ist auch Dr. Michael Kolkmann. Der Politikwissenschaftler der Uni Halle liefert den Studierenden Hintergrundwissen und Analysen des Wahlkampfs. Artikel lesen

40 Studierende aus aller Welt trafen sich vergangenes Wochenende in Halle und diskutierten über ein UN-Weltparlament
© Maria-Luise Kunze
26.04.2016 in Studium und Lehre, Campus

Studierende entwerfen ein Weltparlament in Halle

Wie könnte ein Weltparlament für die Vereinten Nationen (UN) aussehen? Darüber diskutierten 40 Studierende aus aller Welt am vergangenen Wochenende in Halle. Beim ersten "Model UN Parliament" schlüpften die Nachwuchsdiplomaten in die Rollen der Vertreter der Mitgliedsstaaten und arbeiteten gemeinsam am Entwurf eines Weltparlaments. Sie einigten sich auf ein Parlamentsmodell, das die Interessen der Weltbevölkerung künftig demokratisch und transparent widerspiegeln soll. Artikel lesen

Ein Teil der Redakteure vor der Offline-Varinate des Wahl-O-Maten zum Kleben.
© Alexander Wittwer
24.02.2016 in Studium und Lehre, Campus

Die Thesenmacher der Landtagswahl

Am 13. März wird gewählt in Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr hilft ein Wahl-O-Mat wieder bei der Vorbereitung. Er richtet sich an diejenigen, die keine Zeit oder Lust haben, die verschiedenen Wahlprogramme durchzuarbeiten. Das hat ein Redaktionsteam im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung für die Wähler übernommen. Mit dabei: Alexander Wittwer. Seit 2011 studiert der 24-Jährige an der Uni Halle, aktuell im Master Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft. Artikel lesen

23.09.2015 in Forschung, Rezension, Wissenschaft

Neu erschienen: Vom Amtsverlust in Deutschland und den USA

Bevor Politiker in westlichen Demokratien von ihren Ämtern zurücktreten, haben sie das Vertrauen ihrer Wähler meist bereits verloren. Ihre politische Verantwortung steht zur Debatte. Mit derartigen Vorfällen beschäftigt sich Jürgen Plöhn im zweiten Band seiner Habilitationsschrift. Im ersten Band hat der Politikwissenschaftler die begrifflichen, ideengeschichtlichen und theoretischen Grundlagen von Vertrauen und Verantwortung analysiert. Artikel lesen