Patrick Jahn
© Maike Glöckner
02.07.2020 in Personalia, Neu berufen

Pflegeforscher kehrt nach Halle zurück

Prof. Dr. Patrick Jahn hat am 1. Juli die Professur „Versorgungsforschung / Pflege im Krankenhaus“ an der Medizinischen Fakultät der Uni angetreten. Er war zuletzt Professor für Versorgungsforschung an der Universität Tübingen, zuvor hatte er bereits an der Universitätsmedizin Halle gearbeitet und die Stabsstelle Pflegeforschung geleitet. Artikel lesen

Patrick Brzoska
© Markus Scholz
18.06.2018 in Personalia, Neu berufen

Neue Strategien für Gesundheitsversorgung

Wie sollen Reha-Träger und -Einrichtungen mit der Vielfalt der Bevölkerung umgehen? Wie gehen Menschen mit Migrationshintergrund in verschiedenen europäischen Ländern mit Gesundheitsthemen um? Warum werden bestimmte Gesundheitsleistungen in den jeweiligen Ländern, andere eher im Heimatland wahrgenommen? Das sind Themen aktueller Projekte von Dr. Patrick Brzoska. Seit 1. Juni ist er Juniorprofessor für „Demografie-orientierte Versorgungsforschung“ an der Uni Halle. Artikel lesen

Das "Embalance"-Team (von rechts): Dirk Bellstädt, Andre Dusin, Christian Kuhnt und Karsten Schwarz im Gespräch mit Mentor Andreas Lau und Gründungsberater Moritz Bradler
© Annekatrin Lacroix
09.11.2017 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Gegen Gleichgewichtsstörungen: Gründerstipendium für Uni-Absolventen

Spielerische Physiotherapie: Ein Team aus halleschen Informatikern und Wirtschaftsinformatikern will ein elektronisches System zur Therapie von krankheits- und altersbedingten Gleichgewichtsstörungen entwickeln. Damit aus der Idee ein vermarktungsfähiges Produkt und eine Firma entstehen können, erhalten drei Uni-Absolventen für zwölf Monate ein EXIST-Gründerstipendium von knapp 139.000 Euro. Artikel lesen

Schüler in Deutschland bewegen sich zu wenig: Nur 16 Prozent der Jungen und neun Prozent der Mädchen sind der Studie zufolge eine Stunde pro Tag körperlich aktiv.
© Corinna Bertz
16.03.2016 in Forschung, Wissenschaft

Gesundheit von Schülern: Deutschland landet international im Mittelfeld

Gestern hat die Weltgesundheitsorganisation WHO in Brüssel eine Studie zum Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Europa vorgestellt. Den deutschen Teil der Studie Health Behaviour of School-aged Children (HBSC) leitet Prof. Dr. Matthias Richter von der Medizinischen Fakultät der Uni Halle. Der Direktor des Instituts für Medizinische Soziologie berichtet, wie die deutschen Elf- bis Fünzehnjährigen im Vergleich zu ihren europäischen Altersgenossen abschneiden. Artikel lesen

Stressbewältigung, Back Check, Resilienztraining und vieles mehr bietet Betriebsärztin Ulrike Jendrezok zum Gesundheitstag 2016.
© Michael Deutsch
11.02.2016 in Varia

"Genuss und Sucht": Gesundheitstag am Weinberg-Campus

Mit Massagen und Smoothies gegen Stress und Alkohol: Unter dem Motto „Genuss und Sucht“ findet am 15. März 2016 der Gesundheitstag für Beschäftigte der Universität statt. Er wird vom Arbeitskreis „Suchtprävention und –hilfe“ unter Leitung von Prof. Dr. Bernd Leplow in Zusammenarbeit mit dem Betriebsärztlichen Dienst veranstaltet. Die Leiterin des Betriebsärztlichen Dienstes Ulrike Jendrezok spricht im Interview über das bevorstehende Programm und warum sich Prävention für alle lohnt. Artikel lesen

Betriebsärztin Ulrike Jendrezok hilft bei der richtigen Haltung am Arbeitsplatz.
© Uni Halle/ Maike Glöckner
03.06.2014 in Studium und Lehre, Varia, Campus

Richtig eingerichtet und ausgerichtet

Beim klassischen Bürojob sitzt man in der Regel Montag bis Freitag auf seinem Stuhl, an einem eventuell zu niedrigen Schreibtisch und arbeitet am Computer. Besprechungen mit Kollegen, Kaffee kochen oder Mittagspausen bieten nur kurzzeitig Abwechslung. Nicht selten schmerzt am Ende des Tages der Nacken oder der Rücken. Ob der Uniarbeitsplatz richtig eingerichtet und man selber richtig ausgerichtet ist, prüft Betriebsärztin Ulrike Jendrezok. Artikel lesen

02.10.2012 in Studium und Lehre, Campus

Gut gebrüllt zum Gesundheitstag

"Mental im Gleichgewicht" lautete das Motto des Gesundheitstages an der MLU. Von Lachyoga bis Crossboccia konnten die Beschäftigten sich ausprobieren und aktiv Stress abbauen. Der Bertiebsärztliche Dienst und seine Partner boten außerdem Tests und Informationen. Artikel lesen

30.06.2011 in Im Fokus

Pflege ist nötig, um nicht zu verrotten

Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit, schrieb der Soziologe Niklas Luhmann. Dass wir mit dieser sorgsam umgehen sollten, merken wir oft erst, wenn sie uns im Stich lässt. Warum ist es so schwer, täglich gesund zu leben? Und wie könnte es uns leichter fallen? Diese Fragen erforscht Professor Johann Behrens, Direktor des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der MLU. Im Interview erklärt er, warum wir keine Gesundheitsapostel brauchen und wieso er als Elfjähriger mit dem Rauchen angefangen und wieder aufgehört hat. Artikel lesen

30.06.2011 in Im Fokus

Mit neuen Methoden nahe am Patienten

Melanie Trotz ist ausgebildete Ergotherapeutin. Die 23-Jährige studiert im fünften Fachsemester den Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Pflegewissenschaft, obwohl sie gerade erst ihr Studium aufgenommen hat. Sie ist eine von 21 Studierenden, die mit abgeschlossener Berufsausbildung im Gesundheitsbereich direkt ins fünfte Fachsemester einsteigen. „Das ist ganz nah am Ausbildungsberuf. Ich lerne viel dazu, bleibe nahe am Patienten und baue auf dem auf, was ich schon gelernt habe“, sagt die angehende Gesundheitswissenschaftlerin. Daneben gibt es 21 weitere Studierende, die im vergangenen September eine in den Studiengang integrierte Berufsausbildung aufgenommen haben. Ihr Studium beginnt mit dem ersten Fachsemester. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden