Frank Kuschel an seiner alten Wirkungsstätte, der Mühlpforte 1. Über Generationen wurden hier hallesche Chemiker ausgebildet.
© Markus Scholz
24.07.2018 in Wissenschaft, Varia

Eine gute Adresse: Wo Generationen von Chemikern ausgebildet wurden

Mühlpforte Nr. 1: Die Adresse war lange ein fester Begriff im Sprachgebrauch der Uni. Er stand für ein idyllisch, aber zentral gelegenes Gebäude, in dem Generationen hallescher Chemiker ausgebildet wurden. Hier forschten einst Jacob Volhard, der spätere Nobelpreisträger Karl Ziegler. Auch Prof. Dr. Frank Kuschel verbrachte einen Großteil seines akademischen Lebens in dem Haus. Über seine Zeit und dessen Geschichte hat er ein Buch verfasst. Ein Vor-Ort-Termin mit dem 80-Jährigen. Artikel lesen

18.07.2014 in Wissenstransfer, Wissenschaft

Damit gute Ideen nicht verloren gehen

Gründungsbotschafter Prof. Dr. Reinhard Paschke will bei Studierenden und Wissenschaftlern den Gründergeist wecken. Annekatrin Lacroix traf den Chemiker und Unternehmer zum Gespräch und fragte nach seinen Erfahrungen, dem Engagement für das Thema Gründung und Herausforderungen für Gründer aus der Wissenschaft. Artikel lesen

Dr. Filipe Natalio forscht zu Biomineralien. Sie sind aufgrund ihrer teils einzigartigen Eigenschaften für die Entwicklung neuer Werkstoffe besonders interessant.
© Maike Glöckner
06.02.2014 in Studium und Lehre, Campus

"In diesem Projekt gibt es keine Grenzen"

Was hat Chemie mit Kunst und Design zu tun? Jede Menge, finden zwei Wissenschaftler der MLU und der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design. Gemeinsam veranstalten sie am 25. Februar einen Workshop für angehende Chemiker und Studierende der Hochschule für Kunst und Design. Was sie mit der Zusammenarbeit erreichen wollen und wo die Kreativität in der Chemie steckt, darüber spricht Dr. Filipe Natalio im Interview. Artikel lesen

Kristin Suckau und Dr. Ulrich Straube messen mit einem Windmesser die Strömungsgeschwindigkeit, die vom Windrad-Modell erzeugt wird.
© Maike Glöckner
02.02.2012 in Im Fokus

Kleine Teile, große Wirkung

Regenerative Energien sind „in“: Mehr und mehr Leute steigen auf Ökostrom um, überall entstehen Windparks und Wasserwerke. Aber bisher kann der „grüne“ Strom noch nicht gut gespeichert werden. Hallesche Forscher arbeiten mit Hilfe von so genannten Super-Kondensatoren an einer Lösung. Artikel lesen

15.09.2011 in Forschung, Wissenschaft

Kirschjogurt ohne Kirschgeschmack und Erdbeerjogurt mit Holzspänen

Bio ist Trend. Nicht nur auf der Autobahn oder bei der Stromversorgung. Besonders Lebensmittel sollen so frisch wie aus dem eignen Garten schmecken. Pestizide, künstliche Aromen, Konservierungsstoffe - das alles will der Verbraucher nicht mehr. Ihr Motto lautet: "Alles was natürlich ist, ist gut. Alles was künstlich ist, ist dementsprechend schlecht." Doch so einfach ist es nicht, widerspricht Prof. Dr. Monika Pischetsrieder der Uni Erlangen-Nürnberg. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden