Der Unisportkurs "Quidditch" beim Training auf dem Unisportplatz Ziegelwiese
© Friederike Stecklum
01.06.2018 in Varia, Campus

Magischer Ballsport auf Besen: Quidditch beim Unisport Halle

Zauberer rauschen auf fliegenden Besen übers Spielfeld und versuchen Bälle in gegnerische Tore zu werfen. Dazwischen huscht ein kleiner goldener Ball mit Flügeln, der „goldene Schnatz“, durch die Luft. Diese besondere Sportart nennt sich „Quidditch“ und wird in der magischen Welt der Harry-Potter-Romane beschrieben. Inzwischen gibt es den Zauberersport auch in der realen Welt. Seit dem Sommersemester können Studierende Quidditch beim Unisport Halle trainieren. Artikel lesen

Spannende Einblicke: Prof. Dr. Wolfgang Ruf, Musikbibliothekar Götz Traxdorf und der Leiter des Uniarchivs Dr. Michael Ruprecht (v. li.) beim Sichten von Zeitungsartikeln, die Max Schneider gesammelt hat.
© Maike Glöckner
31.05.2018 in Varia

Im Takt der Wissenschaft

Ob in der Forschung oder am Dirigentenpult: Aus dem Leben des Musikwissenschaftlers Prof. Dr. Max Schneider sind Noten, Klänge und Instrumente nicht wegzudenken. Mehrere Jahrzehnte lehrte er an der Universität Halle und leitete das Institut für Musikwissenschaft. Anerkannt war er außerdem für sein Amt als erster Präsident der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft. Sein Nachlass bereichert nun den Fundus des Universitätsarchivs. Artikel lesen

Der Liederband "Henriette Bimmelbahn" mit Liedern für Gesang und Gitarre.
© Doblinger-Verlag
17.05.2018 in Varia

Musikwissenschaftler Daniel Hensel schreibt Kinderlieder nach James Krüss

Wenn sich ein Komponist für Neue Musik an ein anderes Genre wagt, dann entstehen zum Beispiel Kinderlieder nach den Geschichten von James Krüss. Der Musikwissenschaftler und Privatdozent Dr. Daniel Hensel, der bis zum letzten Semester an der Uni Halle in der Abteilung Musikwissenschaft lehrte, schreibt normalerweise Werke für Streichquartette oder Orchester. Für seine Kinder fing er aber an, die Geschichten des bekannten Kinderbuchautors, der unter anderem „Timm Thaler“ schrieb, zu vertonen. Artikel lesen

Friederike von Hellermann zeigt ihre Arbeit im Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen.
© Markus Scholz
09.05.2018 in Varia

Ästhetische Störung der Wissenschaft

Wenn eine Absolventin der renommierten halleschen Kunsthochschule – ausgestattet mit einem Stipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt – in einer bedeutenden naturwissenschaftlichen Sammlung arbeitet, entstehen viele neue und kreative Zugänge. Was genau, das können Besucher am internationalen Museumstag im Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Universität (ZNS) am Sonntag erfahren. Artikel lesen

Der Kustos der Geiseltalsammlung Dr. Oliver Wings Auge in Auge mit einem Amphirhagatherium – einem kleinen Säugetier, das vor 45 Millionen Jahren lebte.
© Markus Scholz
03.05.2018 in Varia

Alte Fossilien neu entdeckt

Im subtropischen Klima vor 45 Millionen Jahren lebten Krokodile, Urpferdchen und Riesenvögel auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalts. Ihre Überreste kamen beim Abbau der Braunkohle im Geiseltal südlich von Halle zum Vorschein. Die einzigartigen Fossilien sind im Geiseltalmuseum der Universität versammelt, das ab 5. Mai auch wieder für Besucher öffnet. Der neue Kustos Dr. Oliver Wings treibt auch die Forschung voran. Artikel lesen

Das Chemische Institut der MLU, aufgenommen am 3. September 1964 auf dem Weinberg Campus.
© UAHW, Rep.40 V, Nr. 398
26.04.2018 in Im Fokus, Varia

Einst Weinbau, jetzt Spitzenforschung

Das Areal zwischen Heide und Saale wurde in der Vergangenheit höchst unterschiedlich genutzt. Die Flurbezeichnung „Weinberg“ entstand, weil auf diesem Gebiet seit dem 13. Jahrhundert in der Tat mehrere urkundlich belegte Weinberge lagen, deren Früchte von Bedeutung für die mittelalterliche Weinkultur waren, so dass sie der Chronist Dreyhaupt 1750 sogar mit den guten Tropfen aus dem Rheintal verglich. Artikel lesen

Die Uni-Bigband Halle
© Stefan Plontke
23.04.2018 in Varia

Und sie swingt weiter: 25 Jahre Uni-Bigband

Noch ein paar letzte Proben, dann ist es soweit: Die Uni-Bigband Halle spielt am Dienstag, 1. Mai, das Jubiläumskonzert zu ihrem 25. Geburtstag. Das Konzert bildet den Abschluss des Musikfestivals „Women in Jazz“ in der Oper Halle. Dafür wird die US-amerikanischen Sängerin Shayna Steele gemeinsam mit der Uni-Bigband unter der Leitung von Hartmut Reszel auf der Bühne stehen. Artikel lesen

Die Büste zeigt Georg Cantor. Seine Familie schenkte sie nach seinem Tod der Universität.
© Friederike Stecklum
19.04.2018 in Varia, Große Namen

Große Namen: Georg Cantor

Auch, wenn nicht jeder sofort etwas mit seinem Namen anzufangen weiß: Der einstige hallesche Professor Georg Cantor war und ist einer der bedeutendsten Mathematiker, die je gelebt haben. Die Welt verdankt ihm die Mengenlehre und eine Definition des Unendlichen. Selbst das Universalgenie Albert Einstein schätzte seinen Scharfsinn. Die Geschichte der Universität ist mit vielen bekannten Namen oder großen Ideen verbunden. Nicht immer hat jeder sofort die Fakten parat, die sich dahinter verbergen. Das soll sich an dieser Stelle ändern: Die Rubrik "Große Namen" erinnert an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Halle. Artikel lesen

Voller Erfolg für den Unichor beim Internationalen Chorwettbewerb in Verona.
© Jens Arndt
09.04.2018 in Varia

Universitätschor gewinnt internationalen Chorwettbewerb in Verona

Die 80 Sängerinnen und Sänger des Universitätschores Halle „Johann Friedrich Reichardt“ können sich freuen: Am vergangenen Samstag, den 7. April, haben sie den Chorwettbewerb der 29. Internationalen Tage der Chormusik in Verona gewonnen. Neben dem errungenen Gesamtsieg wurde das Ensemble als bester Chor des Wettbewerbs in allen Kategorien ausgezeichnet. Ein Bericht von Chorleiter Dr. Jens Arndt, Mitarbeiter in der Abteilung für Musikpädagogik. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden