Heiner Lück auf dem Empfang nach der Abschiedsvorlesung. Der Wissenschaft bleibt er erhalten.
© Michael Deutsch
17.07.2019 in Personalia, Wissenschaft

Ein Abschied, der keiner ist

Der renommierte MLU-Rechtshistoriker Prof. Dr. Heiner Lück geht Ende September in den Ruhestand. Seine Abschiedsvorlesung in der Aula des Löwengebäudes stand unter dem Titel „Fecit! Was hat der eigentlich gemacht?“. Beendet ist die wissenschaftliche Arbeit des Sachsenspiegel-Experten allerdings noch lange nicht. Artikel lesen

Smartphones gehören auch für Schulkinder zum Alltag. Mit möglichen Gefahren haben sich Jura-Studierende befasst.
© Syda Productions / stock.adobe.com
11.07.2019 in Campus, Studium und Lehre

Die Gefahren der Smartphone-Nutzung

In einem neuen Lehrangebot im Juristischen Bereich haben sich Studierende in diesem Semester mit den Gefahren der Smartphone-Nutzung für Minderjährige befasst. Dabei haben sie zwei Gesetzentwürfe erarbeitet und in Berlin debattiert – über Verbote, die Verantwortung von Herstellern, Bildungseinrichtungen und Eltern. Mit dem Angebot wird auch eine Ausbildungslücke geschlossen. Artikel lesen

Ferdinand von Schirach hat in der Aula der MLU gelesen und Fragen beantwortet.
© Markus Scholz
06.06.2019 in Varia

Vom Strafverteidiger zum Schriftsteller: Ferdinand von Schirach liest an der MLU

Was ist gerecht? Sollte man heute noch Strafverteidiger werden oder sich lieber gleich der Schriftstellerei zuwenden? Wie mühselig ist das Schreiben und warum ist sein neues Buch so anders als die bisherigen? Fragen wie diese hat Bestsellerautor Ferdinand von Schirach am Mittwochabend an der Universität beantwortet. Auf Einladung von Prof. Dr. Henning Rosenau hat er in der Aula des Löwengebäudes aus seinen Werken gelesen. Artikel lesen

Justizministerin Anne-Marie Keding informiert sich bei einer elektronischen Übungsklausur des juristischen Vorbereitungsdienstes.
© Maike Glöckner
24.04.2019 in Campus, Studium und Lehre

„Das Ende der Sauklaue“

Landesjustizministerin Anne-Marie Keding hat sich am Dienstag im Institut für Informatik am Von-Seckendorff-Platz über die elektronische Prüfung im Rahmen einer Übungsklausur des juristischen Vorbereitungsdienstes informiert. Auch Rektor Prof. Dr. Christian Tietje, selbst Jurist, nahm an dem Termin teil, den das Landesjustizprüfungsamt und das Zentrum für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) der Universität organisiert hatten. Artikel lesen

Rolf Lieberwirth bei einem Vortrag im Jahr 1994.
© Bild- und Filmstelle der Uni/S. Schulze
18.04.2019 in Personalia

Rechtsgelehrter mit internationaler Strahlkraft – Ein Nachruf auf Rolf Lieberwirth

Die Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg trauert um ihr ehemaliges Mitglied Prof. Dr. Dr. h. c. Rolf Lieberwirth. Rolf Lieberwirth war ein herausragender Forscher und Hochschullehrer auf dem Gebiet der Deutschen Rechtsgeschichte. Die von ihm in Halle vertretene Wissenschaftsdisziplin erlangte während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts internationales Ansehen. Ein Nachruf von Prof. Dr. Heiner Lück. Artikel lesen

Hannes Henke hat sich in seiner Dissertation mit E-Books und dem Urheberrecht befasst.
© Maike Glöckner
15.04.2019 in Personalia, Campus, Wissenschaft

Preisgekrönte juristische Analyse zu E-Books

In einer Festveranstaltung hat die Uni am Freitag ihre Promovenden und Habilitanden geehrt sowie mehrere Universitätspreise vergeben. Einer der beiden diesjährigen Dorothea-Erxleben-Preise ging an Dr. Hannes Henke für seine Dissertation „E-Books im Urheberrecht. Kollision von Buchkultur und digitaler Wissensgesellschaft“. Artikel lesen

Rektor Christian Tietje (vorn, 5.v.l.) im November 2018 mit Austauschstudenden beim Besuch in Chongqing.
© He Ming
05.03.2019 in Campus, Internationales

DAAD bewilligt erneut Geld für Austausch-Programm

Der seit mehr als zehn Jahren existierende China-Austausch des Instituts für Wirtschaftsrecht der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät erhält auch in den kommenden Jahren eine hochrangige Förderung. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bewilligte für den Zeitraum bis 2023 nun mehr als 600.000 Euro. Artikel lesen

Henning Rosenau
© Maike Glöckner
07.02.2019 in Personalia

Jurist Henning Rosenau ist erneut Vorsitzender der Gendiagnostik-Kommission

Prof. Dr. Henning Rosenau, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Medizinrecht an der MLU, ist erneut zum Vorsitzenden der Gendiagnostik-Kommission (GEKO) beim Robert-Koch-Institut Berlin gewählt worden. Die konstituierende Sitzung des Gremiums mit der Wahl fand Anfang Februar statt, die Berufung in die Kommission durch das Bundesministerium für Gesundheit hat der Jurist bereits im November erhalten. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden