Jurist Andrej Lang konnte gleich mehrere wissenschaftliche Erfolge feiern.
© Anika Nowak/Fräulein Fotograf
17.06.2020 in Personalia

Gefördert und preisgekrönt: Jurist auf der Erfolgsspur

Als besonders beglückend werden wohl nur wenige Forscherinnen und Forscher das Frühjahr 2020 in Erinnerung behalten – die Corona-Pandemie hat ihre Arbeit erschwert oder gar gestoppt. Dem Juristen Dr. Andrej Lang dürften sich die vergangenen Wochen und Monate dennoch als die bisher erfolgreichsten seiner Karriere ins Gedächtnis brennen. Zwei Förderzusagen, ein Fellowship, eine Buchveröffentlichung und eine preisgekrönte Arbeit: Er selbst spricht von einer Glückssträhne. Artikel lesen

Katja Nebe ist Professorin für Arbeits- und Sozialrecht an der Uni Halle.
© Daniel Wachsmuth
11.06.2020 in Wissenschaft, Varia

Corona: Welche gesellschaftlichen Gruppen werden vergessen?

Die Corona-Krise und die Finanz- und Bankenkrise von 2008/2009 haben einiges gemeinsam: Vielen Menschen droht nicht nur der Verlust ihres Arbeitsplatzes, sondern auch ein sozialer Abstieg. Zudem gibt es die Gefahr, dass sich die Situation einzelner gesellschaftlicher Gruppen weiter verschlechtert. Die hallesche Arbeits- und Sozialrechtlerin Prof. Dr. Katja Nebe hat die Folgen der Finanz- und Bankenkrise untersucht und spricht im Interview über den Vergleich mit der heutigen Zeit. Artikel lesen

Mona Agha Seyed Jafar Kashfi im Aufenthaltsraum des Gästehauses der Uni Halle
© Markus Scholz
12.05.2020 in Personalia

Klimaschutz durch multilaterale Wirtschaftsabkommen

Dr. Mona Agha Seyed Jafar Kashfi ist mit einem Internationalen Klimaschutzstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung an die Uni Halle gekommen. Ihr Gastgeber ist kein anderer als Rektor Prof. Dr. Christian Tietje. Im Interview erzählt die Iranerin, woran sie forscht und wie ihr Start zu Zeiten der Corona-Pandemie funktioniert. Artikel lesen

In Halle war es bis vor kurzem verboten, auf einer Parkbank ein Buch zu lesen.
© Pixabay
21.04.2020 in Varia

Corona und Verbote: „Die Maßnahmen müssen ständig evaluiert werden“

Um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus zu erschweren, haben Bund und Länder zahlreiche Maßnahmen und Verbote erlassen und so die Freiheiten der Menschen stark eingeschränkt. In der Stadt Halle werden diese Regeln besonders streng ausgelegt: Sogar das Sitzen auf einer Parkbank war eine Zeit lang verboten. Wie kann das sein? Der Strafrechtler Prof. Dr. Joachim Renzikowski erklärt im Interview die rechtlichen Grundlagen für diese Verbote. Artikel lesen

Auf einer Postersession stellten auch Studierende ihre Sicht auf ein Parité-Wahlrecht dar.
© Philipp Schäper
23.01.2020 in Wissenschaft, Varia

Debatte um ein Parité-Wahlrecht

In Sachsen-Anhalt haben sich die Koalitionspartner darauf verständigt zu prüfen, ob ein verfassungskonformes Parité-Gesetz auf den Weg gebracht werden kann, das Regelungen zur Herstellung einer Geschlechterparität sowohl für die kommunale Ebene als auch die Landesebene enthält. Zum Thema "Wahlrecht und Parité" fand daher im Dezember ein Wahlrechtsforum an der Uni Halle statt. Ein Beitrag der Juristen Prof. Dr. Winfried Kluth und Philipp Schäper. Artikel lesen

Heiner Lück auf dem Empfang nach der Abschiedsvorlesung. Der Wissenschaft bleibt er erhalten.
© Michael Deutsch
17.07.2019 in Personalia, Wissenschaft

Ein Abschied, der keiner ist

Der renommierte MLU-Rechtshistoriker Prof. Dr. Heiner Lück geht Ende September in den Ruhestand. Seine Abschiedsvorlesung in der Aula des Löwengebäudes stand unter dem Titel „Fecit! Was hat der eigentlich gemacht?“. Beendet ist die wissenschaftliche Arbeit des Sachsenspiegel-Experten allerdings noch lange nicht. Artikel lesen

Smartphones gehören auch für Schulkinder zum Alltag. Mit möglichen Gefahren haben sich Jura-Studierende befasst.
© Syda Productions / stock.adobe.com
11.07.2019 in Campus, Studium und Lehre

Die Gefahren der Smartphone-Nutzung

In einem neuen Lehrangebot im Juristischen Bereich haben sich Studierende in diesem Semester mit den Gefahren der Smartphone-Nutzung für Minderjährige befasst. Dabei haben sie zwei Gesetzentwürfe erarbeitet und in Berlin debattiert – über Verbote, die Verantwortung von Herstellern, Bildungseinrichtungen und Eltern. Mit dem Angebot wird auch eine Ausbildungslücke geschlossen. Artikel lesen

Ferdinand von Schirach hat in der Aula der MLU gelesen und Fragen beantwortet.
© Markus Scholz
06.06.2019 in Varia

Vom Strafverteidiger zum Schriftsteller: Ferdinand von Schirach liest an der MLU

Was ist gerecht? Sollte man heute noch Strafverteidiger werden oder sich lieber gleich der Schriftstellerei zuwenden? Wie mühselig ist das Schreiben und warum ist sein neues Buch so anders als die bisherigen? Fragen wie diese hat Bestsellerautor Ferdinand von Schirach am Mittwochabend an der Universität beantwortet. Auf Einladung von Prof. Dr. Henning Rosenau hat er in der Aula des Löwengebäudes aus seinen Werken gelesen. Artikel lesen

Justizministerin Anne-Marie Keding informiert sich bei einer elektronischen Übungsklausur des juristischen Vorbereitungsdienstes.
© Maike Glöckner
24.04.2019 in Campus, Studium und Lehre

„Das Ende der Sauklaue“

Landesjustizministerin Anne-Marie Keding hat sich am Dienstag im Institut für Informatik am Von-Seckendorff-Platz über die elektronische Prüfung im Rahmen einer Übungsklausur des juristischen Vorbereitungsdienstes informiert. Auch Rektor Prof. Dr. Christian Tietje, selbst Jurist, nahm an dem Termin teil, den das Landesjustizprüfungsamt und das Zentrum für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) der Universität organisiert hatten. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden