Studiendekan Prof. Dr. Eberhard von Borell und Gesa Schmidt als Fachschaftsvertreterin haben den Preis in Hannover entgegengenommen.
© top agrar
11.12.2018 in Campus, Studium und Lehre

Agrar-Hochschulranking: Gute Vorbereitung auf Beruf in der Wissenschaft

Erfolg für die Agrarwissenschaften der MLU: Beim Hochschulranking der Fachzeitschrift „top agrar“ hat die hallesche Universität den ersten Platz in der Kategorie „Beste Berufsvorbereitung - Wissenschaft und Forschung“ belegt. Grundlage des Rankings war eine Umfrage unter Studierenden im deutschsprachigen Raum, bei der mehr als 5.000 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt haben. Artikel lesen

Achim Dobermann bei seinem Gastvortrag an der halleschen Uni.
© Markus Scholz
11.10.2018 in Wissenschaft, Campus

Agrarwissenschaft: Vier Jubiläen und ein prominenter Gastredner

Der renommierte Forscher Prof. Dr. Achim Dobermann hat heute einen Gastvortrag auf dem Festkolloquium zum 25-jährigen Bestehen der Gesellschaft zur Förderung der Agrar- und Ernährungswissenschaften der Universität gehalten. Dobermann ist Direktor des Rothamsted Research Center, des größten Agrarforschungsinstitutes des Vereinigten Königreichs, das gleichzeitig das älteste weltweit ist. An ihm läuft seit 1843 auch der älteste Dauerfeldversuch der Welt. Artikel lesen

Günther Schilling im Jahr 2016
© Markus Scholz
03.09.2018 in Personalia

Ein Erneuerer, begeisterter Wissenschaftler und begnadeter Lehrer

Am 8. August ist Prof. Dr. Günther Schilling im Alter von 87 Jahren verstorben. Als Agrikulturchemiker vertrat er bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1995 das Fach Physiologie und Ernährung der Kulturpflanzen an der Universität. Als Rektor der Amtszeit 1990 bis 1993 leitete er den Erneuerungsprozess der Universität ein. Prof. Dr. Wulf Diepenbrock, selbst von 2006 bis 2010 Rektor und ehemaliger Lehrstuhlinhaber für Speziellen Pflanzenbau, hat einen Nachruf auf ihn verfasst. Artikel lesen

Dr. Helmut Eißner ist Leiter der Versuchsstation, auf der der "Ewige Roggenbau" stattfindet.
© Maike Glöckner
25.06.2018 in Wissenschaft, Forschung, Varia

Landwirtschaft in der Stadt: Der "Ewige Roggenbau" wird 140

Es ist der älteste landwirtschaftliche Dauerversuch Deutschlands und der zweitälteste weltweit. In diesem Jahr feiert er sein 140. Jubiläum. Seit 1878 läuft auf einem Feld der Martin-Luther-Universität ununterbrochen der „Ewige Roggenbau“. Was sich seitdem verändert hat und welche Erkenntnisse die Wissenschaftler gewinnen, erklärt Dr. Helmut Eißner, Leiter der Versuchsstation des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften. Artikel lesen

Die Studenten der Agrarwissenschaft Jan-Christian Hoyer und Kai Steffen Bartusch initiierten mit weiteren Mitgliedern der Studierendeninitiative Zukunftsfähige Landwirtschaft eine Poster-Ausstellung in der Gewölbegalerie des Peißnitzhauses.
© Maria-Luise Kunze
19.10.2016 in Studium und Lehre, Campus

Moderne Landwirtschaft im Fokus

Das Freihandelsabkommen TTIP, neue Perspektiven auf die Nutztierhaltung oder die Potenziale und Grenzen des biologischen Pflanzenschutzes: Die Studierendeninitiative „Zukunftsfähige Landwirtschaft“ will diese und weitere Themen in die Öffentlichkeit tragen. Dazu organisieren ihre Mitglieder in diesem Semester eine Poster-Ausstellung, eine Ringvorlesung und ein Seminar im Rahmen der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ). Noch bis Sonntag, 23. Oktober, können sich Studierende für das ASQ-Modul anmelden. Artikel lesen

Die Büsten der Agrarwissenschaftler Wilhelm Rimpau, Albrecht Daniel Thaer und Julius Kühn (v.l.n.r.) auf dem Weinberg Campus haben von der Gesellschaft zur Förderung der Agrar- und Ernährungswissenschaften Info-Schilder erhalten.
© Maria-Luise Kunze
04.10.2016 in Varia

Väter der Agrarwissenschaften erhalten ihre Namen

Bislang standen sie namenlos neben dem Hörsaal-Gebäude an der Theodor-Lieser-Straße – jetzt haben die drei Bronzebüsten eine Identität erhalten. Am Dienstagmorgen wurden die von der Gesellschaft zur Förderung der Agrar- und Ernährungswissenschaften gestifteten Infoplaketten für Wilhelm Rimpau, Albrecht Daniel Thaer und Julius Kühn am Weinberg-Campus eingeweiht. Die drei Forscher gelten als die geistigen Väter der Agrarwissenschaften an der Uni Halle. Artikel lesen

Der Ökonom Dr. Andrii Myhailov und die Rechtswissenschaftlerin Emily Sipiorski nehmen an der DAAD-Summer School in Halle teil.
© Corinna Bertz
15.09.2016 in Varia

Juristen und Ökonomen diskutieren über Ernährungssicherheit

Welche rechtlichen und wirtschaftlichen Hürden müssen überwunden werden, damit kein Mensch mehr hungern muss? Darüber diskutieren 25 internationale Alumni deutscher Forschungseinrichtungen zurzeit bei der Summer School des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) am Juristischen Bereich. Zwei Teilnehmer sprechen darüber, warum sie das Thema beschäftigt. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden