Aufsicht auf das Modell des Staßfurter Salzsattels
© Peter Wycisk
05.12.2014 in Varia, Forschung, Wissenschaft

Forscher präsentieren größtes geologisches Lasergravur-Modell

55 Kilogramm linsenreines Kristallglas: Pünktlich zur Ausstellung im Geozentrum in Hannover ist das größte gläserne 3D-Geologie-Modell Deutschlands fertig gelasert. Noch bis zum 19. Dezember sind der Staßfurter Salzsattel und weitere einzigartige Untergrund-Modelle in der Ausstellung der Fachgruppe Hydro- und Umweltgeologie der Martin-Luther-Universität zu sehen. Artikel lesen

27.11.2014 in Forschung, Wissenschaft

Hilfe, ist mein Kind hochbegabt?

„Hochbegabte Kinder sind angeblich häufig verhaltensauffällig, unsportlich oder fühlen sich in der Schule unterfordert“, fasst Inga Reichardt von der Begabungsdiagnostischen Beratungsstelle Brain-ST die gängigen Mythen und Vorurteile zum Thema Hochbegabung zusammen. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Thérèse Thümler berät sie Eltern, die bei ihren Kindern eine Hochbegabung vermuten. Artikel lesen

Bei Ruhe und während sportlicher Belastung wurde die die Hirnfunktion der Probanden gemessen.
© privat
26.11.2014 in Forschung, Wissenschaft

Radsport trainiert auch das Gehirn

Ein gutes Training strapaziert nicht nur die Muskeln, sondern auch unseren Kopf. In seiner Dissertation hat der Sportwissenschaftler Dr. Sebastian Ludyga untersucht, welchen Effekt verschiedene Trainingsprogramme im Radsport auf unser Gehirn haben. Im Interview erklärt er, wie auch Freizeitsportler davon profitieren können. Artikel lesen

Von links nach rechts: Prof. Mike Ramsey, Vertreter des Preiskomitees, Dr. Stefan Förster, die 97-jährige Stifterin des Preises Hildegard Auwärter und ihr Sohn Heinrich Auwärter, Direktor der Auwärter-Stiftung bei der Preisverleihung.
© Karl Riedling
15.10.2014 in Forschung, Personalia, Wissenschaft

Preisgekrönt: Physiker erhält 10.000 Euro für Promotion

Für seine Promotion an der Universität Halle hat Dr. Stefan Förster den mit 10.000 Euro dotierten Max-Auwärter-Preis der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft (ÖPG) erhalten. Mit seiner Arbeit hatte er wesentliche Grundlagen für die Entdeckung quasikristalliner Oxidschichten und die daraus folgende "Nature"-Publikation gelegt. Das Preisgeld steht dem halleschen Physiker persönlich zur Verfügung. Artikel lesen

Felsbilder bei Sepasar im armenischen Hochland von Syunik.
© Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Juraj Liptak
01.10.2014 in Forschung, Wissenschaft

Steine tragen Botschaften aus der Bronzezeit

Atemberaubend schöne Vulkanlandschaften mit gewaltigen Basaltbrocken gibt es im armenischen Hochland der Provinz Syunik an der Grenze zu Bergkarabach. Sie tragen Tausende Bilder, die Menschen der Vorzeit in sie gepickt haben. Motive von Tieren oder Menschen sind darauf zu erkennen. Archäologen aus Sachsen-Anhalt erforschen und dokumentieren diese mindestens 5.000 Jahre alten Felsmalereien gemeinsam mit ihren armenischen Kollegen. Ziel ist ein Weltkulturerbe-Antrag bei der Unesco. Artikel lesen

Ingolf Kühn und die Promovendin Annett Hahn bei der Arbeit im Feld im Nationalpark Berchtesgaden.
© privat
23.09.2014 in Forschung, Wissenschaft

„Highly cited“ an der Uni Halle

„You are in!“ stand im Betreff der E-Mail eines tschechischen Kollegen, die Ingolf Kühn Anfang 2013 bekam. Gemeint war damit, dass er in die vorläufige Liste der renommierten „highly cited researchers“ aufgenommen werden sollte. In dieses internationale Ranking schaffen es nur Wissenschaftler, deren Publikationen einen extrem hohen „Impact“ aufweisen, d.h. dass sie sehr häufig zitiert werden. Vorläufig deshalb, weil die Grundlage des Rankings noch einmal überarbeitet wurde und Kühn bis zum Schluss nicht wusste, ob er es in die Liste schafft. Artikel lesen

Negativer, also chronischer oder psychischer Stress führt zu frühzeitigen Alterungsprozessen.
© Ferrante Pietro / lia
10.09.2014 in Forschung, Wissenschaft

Eine Frage des Alterns

Nach Wien und Berlin ist jetzt Halle am Zug: Eintausend Alternsforscher aus der ganzen Welt, darunter auch eine Nobelpreisträgerin, werden sich in zwei Wochen in Halle treffen um über die drängenden Fragen und Herausforderungen des Alterns zu diskutieren und informieren. Ob Stress nur zu grauen Haaren führt oder sich auch positiv auf die Entwicklung auswirkt, darum soll es thematisch hauptsächlich gehen. Gegen eine Teilnahmegebühr kann sich jeder für den Kongress anmelden. Artikel lesen

Häftlinge und Bausoldaten mussten mithelfen, die DDR-Wirtschaft am Laufen zu halten.
© Archiv Steffen Könau
03.09.2014 in Forschung, Wissenschaft

Soldaten ohne Waffen

Vor 50 Jahren wurden in der DDR die ersten Bausoldaten eingezogen, aus diesem Anlass findet ab 5. September in Wittenberg ein Bausoldatenkongress statt. Wer in der Nationalen Volksarmee der DDR den Dienst an der Waffe verweigerte, musste ab 1964 als Bausoldat antreten. Justus Vesting, Kirchenhistoriker an der Martin-Luther-Universität, hat die Geschichte dieser Gruppe eingehend untersucht. Artikel lesen

Professor Klaus Pillen erforscht Gerste.
© Michael Deutsch
07.08.2014 in Forschung, Wissenschaft

Auf der Suche nach der Super-Gerste

Forschung ist bekanntlich ein weites Feld. Doch das Feld, auf dem Prof. Klaus Pillen seine Forschung an der Gerste anstellt, ist klein, sehr klein sogar, nur ein paar 100 Quadratmeter groß. Umso größer sind dafür die Neuigkeiten. Denn seit Juli koordiniert der Agrarwissenschaftler das Forschungs-Verbund-Projekt „BARLEY-NAM“, das die Europäische Union bis 2017 mit rund anderthalb Millionen Euro fördert. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden