Buchmesse 2017: Unibund-Forum startet mit unterhaltsamem Podiumsgespräch

24.03.2017 von Manuela Bank-Zillmann in Varia, Im Fokus
500 Jahre Reformation – für die drei mitteldeutschen Traditionsuniversitäten Halle, Jena und Leipzig Anlass genug, sich gemeinsam mit einem Veranstaltungsforum zum Thema „Reformation als Message“ auf der Leipziger Buchmesse zu präsentieren. Am Donnerstag wurde dieses mit einer launigen Podiumsdiskussion mit den Rektoren der drei im Universitätsbund kooperierenden Hochschulen eröffnet.  
Die Rektoren der Universitäten Jena, Halle und Leipzig Walter Rosenthal, Udo Sträter, Beate Schücking im Gespräch mit Moderator Sven Kochale auf der Leipziger Buchmesse
Die Rektoren der Universitäten Jena, Halle und Leipzig Walter Rosenthal, Udo Sträter, Beate Schücking im Gespräch mit Moderator Sven Kochale auf der Leipziger Buchmesse (Foto: Swen Reichhold)

Noch bis zum Sonntag stellen Wissenschaftler und Studierende der drei Universitäten sowie der Hochschule Merseburg unter dem Motto „Forum Unibund 2017: Reformation als Message“ in Vorträgen und Podiumsdiskussionen Forschungsprojekte und -ergebnisse rund um das Thema Reformation vor. Das Forum befindet sich am gemeinsamen Stand des Unibunds (G 200) in Halle 3. Das komplette Programm unter: http://www.leipziger-buchmesse.de/ll/veranstaltungen/26145

Kategorien

VariaIm Fokus

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden