Prof. Dr. Heiner Klemme (2. v.l.) hat seine Projektpartner in Brasilien an der Universität von Belo Horizonte besucht. Hier steht im Innenhof eine Büste von Immanuel Kant.
© Graziano Mazzocchini
24.10.2018 in Wissenschaft, Forschung

Kant-Forschung: Universität beteiligt sich an internationalem Netzwerk

Die südamerikanische Forschung zu Immanuel Kant steht im Zentrum eines neuen internationalen Netzwerks. Gemeinsam mit Partnern aus Europa und Südamerika wollen Philosophen der Universität Halle den Austausch zwischen beiden Kontinenten verstärken. Die Europäische Kommission fördert das Projekt im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Horizon 2020“ für vier Jahre mit insgesamt 738.000 Euro. Für die Uni Halle ist Prof. Dr. Heiner Klemme an dem Verbund beteiligt. Artikel lesen

Die Gründungsmitglieder der „Christian-Wolff-Gesellschaft für die Philosophie der Aufklärung“ in Wolffs einstigem Wohnhaus, in dem heute das Stadtmuseum Halle beherbergt ist.
© Corey Dyck
03.02.2017 in Forschung, Wissenschaft

Der fast vergessene Philosoph: Christian-Wolff-Gesellschaft gegründet

Christian Wolff zählt zu den einflussreichsten Philosophen des 18. Jahrhunderts und trotzdem kennen ihn heute nur wenige. Jetzt wird der hallesche Gelehrte wieder in den Fokus gerückt: An seinem 338. Geburtstag, am 24. Januar 2017, haben 19 Gründungsmitglieder in Wolffs einstigem Wohnhaus in der Großen Märkerstraße die „Christian-Wolff-Gesellschaft für die Philosophie der Aufklärung“ gegründet. Im Interview spricht Heiner F. Klemme, Philosophie-Professor an der Uni und Vorsitzender der Gesellschaft, über Wolff und die Ziele des Vereins. Artikel lesen

Von Links: Die Philosophie-Professoren Atsushi Kido, Heiner Klemme, Charles Feldhaus und Ericsson Coriolano
© Michael Deutsch
08.07.2015 in Varia, Forschung, Wissenschaft

Kant-Forschung in sieben Sprachen

Zweimal wurde Immanuel Kant an die Universität Halle berufen, beide Male lehnte der berühmte Philosoph ab. In Halle erwies man ihm dennoch viele Ehren, etwa mit der Gründung der Kant-Gesellschaft und der Veröffentlichung der Kant-Studien. In dieser Tradition steht das 2014 gegründete „Immanuel-Kant-Forum“, unter dessen Dach Leiter Prof. Dr. Heiner F. Klemme den Austausch mit Kant-Forschern aus aller Welt fördern will. Die ersten Gäste aus Brasilien und Japan diskutieren bereits am Seminar für Philosophie und lesen sich durch die Bibliotheken der Stadt. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden