Der Weg des Akademischen Senats führte über den Markt, im Hintergrund sind die Türme der Stadtkirche Wittenberg zu sehen.
© Maike Glöckner
01.11.2018 in Wissenschaft, Campus

Digitalisierung im richtigen Maß: Streitgespräch in Wittenberg

Welche Rolle hat die Digitalisierung in der Bildung? Wofür sollten digitale Hilfsmittel in der Schule eingesetzt werden? Und wie hat es der Reformator Philipp Melanchthon geschafft, neue Medien mit klassischen Lehrinhalten zu verbinden? Diese Fragen standen im Zentrum der 26. wissenschaftlichen Disputation der Uni Halle. Die Gäste erlebten in der Stiftung Leucorea eine spannende Diskussion zum Thema „Neue Medien – Alte Sprachen. Schule zwischen Digitalisierung und humanistischer Bildung“. Artikel lesen

Die Aula war zur 25. Disputation der Universität gut besucht.
© Maike Glöckner
19.10.2017 in Campus, Wissenschaft

Gen-Schere und Hirsch-Faktor: Disputation zur Forschungsfreiheit

Was dürfen Forscher, was dürfen sie nicht? Und: Wer bestimmt diese Grenzen? Diese Fragen standen im Zentrum der diesjährigen wissenschaftlichen Disputation der Uni Halle. Das wissenschaftliche Streitgespräch fand ausnahmsweise nicht am Reformationstag in Wittenberg statt, sondern am 18. Oktober, dem Gründungstag der Wittenberger Universität – in der Aula des Löwengebäudes in Halle. Artikel lesen

Jan-Hendrick Olbertz, Jürgen Kaube, Udo Sträter, Armin Willingmann und Everhard Holtmann bei der Disputation in Wittenberg.
© Maike Glöckner
01.11.2016 in Varia

Welchen Sinn haben Universitätsreformen? - Streitgespräch in Wittenberg

Die Zusammensetzung des Podiums war bereits im Vorfeld vielversprechend: Jan-Hendrik Olbertz, Armin Willingmann und Everhard Holtmann waren geladen, die pointierten Thesen von Jürgen Kaube, einem der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zu kommentieren. Thema der diesjährigen Disputation der Universität am Reformationstag: „Universitas semper reformanda? Von den Möglichkeiten und Grenzen permanenter Universitätsreformen“. Die Gäste an der Wittenberger Leucorea konnten denn auch einen regen Austausch verfolgen. Artikel lesen

Bei der Disputation in Wittenberg wird am kommenden Samstag über nachhaltige Entwicklung und globale Wirtschaftsethik diskutiert.
© Maike Glöckner
28.10.2015 in Varia

Feste Regeln für Nachhaltigkeit weltweit? - Streitgespräch in Wittenberg

Zu Luthers Zeiten hängten Theologen ihre Thesen noch öffentlich aus, um anschließend mit anderen Gelehrten darüber zu streiten. In dieser Tradition steht die Disputation, zu der die Martin-Luther-Universität jedes Jahr am 31. Oktober nach Wittenberg einlädt. Worüber 498 Jahre nach Luthers Reformation gestritten wird, berichtet Ökonomie-Professor Oliver Holtemöller. Er wird die Veranstaltung in der Stiftung Leucorea am kommenden Samstag moderieren. Artikel lesen

In diesem Jahr zog der Akademische Senat gemeinsam mit Wittenberger Stadträten zur Leucorea.
© Maike Glöckner
03.11.2014 in Varia

Von Bildern, Ringen und der richtigen Religion

Dürfen wir uns ein Bild von Gott machen? Islam, Judentum oder Christentum – welche Religion ist die richtige? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die 22. Disputation der Martin-Luther-Universität am Reformationstag in der Leucorea in Wittenberg. Das Publikum erlebte eine spannende Diskussion zum Thema „Heilige Schrift – ewige Wahrheit oder alte Geschichten?“, die durch die Thesen des Ägyptologen Jan Assmann immer wieder angefeuert wurde. Artikel lesen

Acht Thesen legte Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, vor
© Achim Kuhn
01.11.2013 in Varia

Disput ohne Streit

„Wie politisch ist die Kirche?“ – So lautete die große Frage, die in diesem Jahr zum Reformationstag über der wissenschaftlichen Disputation der Martin-Luther-Universität in Wittenberg stand. Damit orientierte sich die Universität an der Themenfolge der Luther-Dekade, die das Jahr 2014 unter das Motto „Reformation und Politik“ stellt. Das nunmehr 21. Streitgespräch in diesem Rahmen lockte wieder zahlreiche Zuhörer in den Festsaal der Leucorea. Artikel lesen

Der Akademische Senat auf dem Weg zur Leucorea.
© Maike Glöckner
01.11.2012 in Varia

Die Toleranzbilanz

Blasphemie, rituelle Beschneidung und der Islam – spannender hätte man das Thema „Toleranz und Integration“ nicht diskutieren können. Auf der 20. Disputation am Reformationstag in Wittenberg zeigte sich nicht nur das winterliche Wetter der letzten Tage tolerant, auch die Disputanten aus Berlin, Göttingen und Halle blieben trotz unterschiedlicher Meinungen friedlich. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden