René Csuk erhält Ehrung der University of Nizwa (Oman)

20.11.2018 von Manuela Bank-Zillmann in Wissenschaft, Personalia, Internationales
Vizekanzler Ahmed Sulaiman Al-Harrasi, René Csuk und Kanzler Ahmed bin Khalfan Al-Rawahi (von links)
Vizekanzler Ahmed Sulaiman Al-Harrasi, René Csuk und Kanzler Ahmed bin Khalfan Al-Rawahi (von links) (Foto: UoN)

Der Output ist beachtlich: Mehr als 30 Publikationen in internationalen Journalen in drei Jahren und eine 2018 erschienene Monographie, die sich mit den Inhaltsstoffen des Weihrauchs befasst – das ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den Arbeitsgruppen von Prof. Dr. Ahmed Sulaiman Al-Harrasi von der University of Nizwa (UoN) im Sultanat Oman und Prof. Dr. René Csuk von der Universität in Halle. Die beiden Chemiker kooperieren seit 2015. Grund genug für die UoN, im Nachgang zur „First International Conference on Frankincense and Medicinal Plants” in Maskat, der Hauptstadt Omans, René Csuk ganz besonderen Dank auszusprechen. In einem kleinen Festakt sprach ihm der Kanzler der UoN Prof. Dr. Ahmed bin Khalfan Al-Rawahi im Beisein von Ahmed Sulaiman Al-Harrasi, der zugleich Vizekanzler für das Graduiertenstudium, Forschung und Außenbeziehungen ist, die Anerkennung der UoN für seine außerordentliche Kooperationsleistung aus.

Beide Seiten bekräftigten, auch in Zukunft sehr intensiv auf dem Gebiet sekundärer Naturstoffe zusammenzuarbeiten. Ein Schwerpunkt wird dabei verstärkt auf der Untersuchung von Inhaltsstoffen von im Oman endemischen Pflanzen sowie von Weihrauch liegen. Zwischen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der University of Nizwa im Sultanat Oman besteht seit 2010 eine Kooperationsvereinbarung.

Schlagwörter

ChemieRene Csuk

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden