„Nur Mut?!“ – Gründerwoche der Uni Halle

01.11.2018 von Gitte Kießling in Wissenschaft, Wissenstransfer
Unter dem Motto „Nur Mut?!“ steht die Aktionswoche des Gründerservice an der Uni Halle vom 12. bis 16. November. Studierenden, Wissenschaftlern, Absolventen und Gründungsinteressierten wird ein umfangreiches Programm zu den Themen berufliche Selbstständigkeit und Unternehmensgründung angeboten.
Das Logo der Gründerwoche
Das Logo der Gründerwoche (Foto: Uni Halle)

Sicher ist: Den Mut, unbekannte Wege zu beschreiten, eigene Ideen umzusetzen und kalkulierte Risiken einzugehen, sollte jedes Gründerteam mitbringen. Die Techniken, um Ideen zu Produkten zu entwickeln, das Wissen zu Stipendien und Fördermitteln, Expertisen rund um Ideenschutz oder Markenrecht und nicht zuletzt der Austausch mit Gründerinnen und Gründern beim „Gründertreff“ – das wiederum ist Teil des Unterstützernetzwerks, das die Uni Halle bereitstellt.

Zum Start der Gründerwoche wird am 12. November von 16 bis 18 Uhr der MLU-Inkubator IT & Medien am Weinberg Campus geöffnet – mit einem Themenparcours „Virtual Reality bis 360-Grad-Video“. Die Angebote der MLU-Inkubatoren können von Studierenden und Wissenschaftlern Sachsen-Anhalts kostenfrei für die Prototypen- und Ideenentwicklung genutzt werden. Das Inkubator-Projektteam gibt Auskunft über Zugangsmöglichkeiten und die Nutzung der zur Verfügung stehenden Technologien. Außerdem sind ausgewählte Inkubator-Projekte vor Ort, deren Prototypen getestet und die zu ihren Produktideen und Erfahrungen befragt werden können. Dabei geht es etwa um aktuelle Techniktrends bei der Produktion von Filmen: Präsentiert werden eine Produktionsstrecke für 360-Grad-Filme sowie moderne und hochauflösende Profi-Kameras. Im Themenfeld „Virtual Reality“ (VR) zeigt das Projekt „VR-Lernsoftware für Pflegekräfte“, wie VR-Welten entstehen. Bei „Prototyping mit Mikrocontrollern“ werden Autos mittels Platinen gesteuert, Herzen zum Leuchten gebracht oder es wird mit dem 3D-Drucker experimentiert. Gezeigt wird unter anderem ein Handschuh, der Daten erfasst. Im Anschluss an den Themenparcours findet ab 18 Uhr der „Gründertreff“ im Café Brohmers in der Bernburger Straße statt. Hier erzählen junge Unternehmen von ihren Gründungserfahrungen.

An den Folgetagen gibt es weitere Angebote in Form von Vorträgen, einem Workshop oder Dialogformaten. Die Themen reichen von den Grundlagen des Gründens über Projektmanagement bis hin zum Patent- und Urheberrecht.

Das vollständige Programm der von den Stadtwerken Halle unterstützten Gründerwoche ist hier abrufbar. Anmeldungen sind unter dieser Adresse möglich.

Schlagwörter

Gründung

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden