Buchmesse 2018: Kostproben zum Auftakt

16.03.2018 von Tom Leonhardt in Varia
Wie kommen neue Ergebnisse aus der Ernährungswissenschaft in den Kochtopf? Mit dieser Frage ist am Donnerstag das gemeinsame Forum der Universitäten Halle, Jena und Leipzig auf der Leipziger Buchmesse gestartet. Für die Besucher des Forums gab es nicht nur viele Informationen und neue Publikationen, sondern auch direkt einige Kostproben.
TV-Koch Christian Henze begeisterte das Publikum auf der Buchmesse mit schnellen und gesunden Gerichten.
TV-Koch Christian Henze begeisterte das Publikum auf der Buchmesse mit schnellen und gesunden Gerichten. (Foto: Swen Reichold)

Das restliche Programm im Überblick

Noch bis Sonntag bietet das Forum des Unibunds ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und weiteren Veranstaltungen unter dem Motto „Mehr wissen. Besser essen. Gesünder leben.“ Darüber hinaus präsentieren die drei Universitäten ausgewählte Publikationen aus ihrem Haus und bieten interessierten Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, sich über das Studienangebot an den drei Traditionsstandorten zu informieren. Das Forum befindet sich am gemeinsamen Stand des Unibunds (G 200) in Halle 3. Das komplette Programm unter: www.uni-leipzig.de/+besseressen

Kategorien

Varia

Weitere Artikel zum Thema

22.02.2018 in Varia, Wissenschaft

Gesund essen, aber wie? "nutriCARD" präsentiert Ergebnisse auf der Buchmesse

Von herzgesünderer Leberwurst über Ernährungsmythen bis hin zur interaktiven Koch-Show: Mit einem umfangreichen Programm präsentiert der Universitätsbund Halle, Jena und Leipzig unter dem Motto „Mehr wissen. Besser essen. Gesünder leben.“ Ergebnisse des Forschungsprojekts „nutriCARD“ auf einem gemeinsamen Forum während der Leipziger Buchmesse, die vom 15. bis 18. März stattfindet. Dr. Tobias D. Höhn gibt im Interview mit „campus halensis“ einen ersten Überblick über die Inhalte des Programms. Artikel lesen

09.12.2015 in Forschung, Wissenschaft

Nutricard soll Lebensmittel gesünder machen

Egal ob Pizzen, Süßigkeiten oder Chips: Wir wissen, wie ungesund manche Lebensmittel sind, und möchten dennoch nicht auf sie verzichten. Statt unsere Essgewohnheiten zu verändern, wollen Forscher der Universitäten Halle, Jena und Leipzig im Kompetenzcluster Nutricard deshalb die Lebensmittel gesünder machen. Ziel ist es, dadurch langfristig Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Denn sie führen in Europa am häufigsten zum Tod. Heute kommen die Nutricard-Forscher in Jena zu einem Arbeitstreffen zusammen. Artikel lesen

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden