An den Grenzen der Erziehung

12.11.2019 in Personalia, Neu berufen
Schwieriges Sozialverhalten und emotionale Verstörungen stellen Schule, Lehrkräfte und Eltern vor große Herausforderungen. Dieses Themenfeld untersucht Prof. Dr. Marc Willmann, der seit dem 1. Oktober die Professur für Pädagogik bei Gefühls- und Verhaltensstörungen an der MLU innehat.
Marc Willmann
Marc Willmann (Foto: Maike Glöckner)

Marc Willmann beschäftigt sich mit Fragen der Erziehung und Bildung bei psychosozialen Problemlagen im Kindes- und Jugendalter. Er sieht einen wichtigen Auftrag darin, Kinder und Jugendliche vor sozialer Ausgrenzung zu schützen, die infolge pädagogischer Etikettierungs- und Stigmatisierungsprozesse eintreten kann. „Bei auffälligem Sozialverhalten sind häufig pädagogische Abwehrbewegungen zu beobachten“, sagt er. Die Wissenschaft sei gefordert, professionelle Helfer in der Anwaltschaft für das Kind zu bestärken.

Schulstatistiken belegen eine Verdopplung der Anzahl offizieller sonderpädagogischer Förderfälle in den vergangenen zehn Jahren – das sage aber nur wenig über die Förderbedarfe von Kindern aus, sondern vielmehr etwas über den Unterstützungsbedarf der Schulen und Lehrkräfte, so Willmann: „Kinder sind heute nicht ‚schwieriger‘ oder ,gestörter‘ als früher, aber die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Erziehung sind es offensichtlich.“

An seinem Fach sei besonders reizvoll, dass es sich sehr konzentriert mit den grundlegenden Widersprüchen und strukturellen Paradoxien der Erziehung befasst. Dabei gehe es um pädagogische Grundfragen „und letztlich: um die Grenzen der Erziehung.“ Mit seinem Thema sieht sich Willmann an der MLU in guter Gesellschaft: Von hier seien wichtige Impulse für die pädagogische Grundlagenforschung und die Lehrerbildung ausgegangen.

Nach Stationen an der Leibniz Universität Hannover, wo er 2007 promoviert wurde, und der Humboldt Universität zu Berlin sowie der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich in Linz war Willmann zuletzt Professor im Bereich Inklusion und emotional-soziale Entwicklung an der Leipziger Universität.

Prof. Dr. Marc Willmann
Pädagogik bei Gefühls- und Verhaltensstörungen
E-Mail: marc.willmann@paedagogik.uni-halle.de

Schlagwörter

Pädagogik

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden