Hans Lilie (li.) und Gunter Steinmann auf dem Uni-Platz
© Markus Scholz
27.11.2018 in Campus, Studium und Lehre

Dramatik und Aufbruchsstimmung

Vor 25 Jahren wurden an der MLU die Juristische und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät gegründet. Mit den neuen Einheiten wollte man den aus der DDR-Diktatur stammenden ideologischen Überbau endgültig loswerden und den Lehrbetrieb an gesamtdeutsche Standards anpassen. Im Interview erinnern sich der Jurist Prof. Dr. Hans Lilie und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Gunter Steinmann an die bewegende Zeit des Neubeginns, die beide hautnah miterlebt haben. Artikel lesen

Xiang Li
© Friederike Stecklum
19.11.2018 in Personalia, Neuberufen

Internationale Geldflüsse: Wer profitiert?

Geld kennt keine Grenzen. Viele Staaten und Unternehmen sind im internationalen Finanzgeschäft aktiv. Welche Folgen das hat und ob sich daraus Konsequenzen für die Politik ableiten lassen, untersucht Dr. Xiang Li. Seit 1. Oktober ist sie gemeinsame Juniorprofessorin für Volkswirtschaftslehre an der Universität Halle und dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle. Artikel lesen

Lars Börner
© Maike Glöckner
07.11.2018 in Personalia, Neuberufen

Wie war das mittelalterliche Finanzwesen organisiert?

Gemeinschaftswährungen und Überweisungen sind keine Phänomene der heutigen Finanzwelt. Sie gehen bis ins Mittelalter zurück. Prof. Dr. Lars Börner untersucht diese historischen volkswirtschaftlichen Mechanismen und ihre Entwicklung. Seit 1. Oktober ist er Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Empirische Makroökonomie, an der Universität Halle. Artikel lesen

Amelie Wuppermann
© Maike Glöckner
16.10.2018 in Personalia, Neuberufen

Macht gute Bildungspolitik Kinder gesünder?

Welchen Einfluss haben bildungspolitische Maßnahmen auf die Gesundheit von Kindern? Wie funktioniert der Risikostrukturausgleich zwischen den Krankenkassen? Mit Fragen wie diesen befasst sich Prof. Dr. Amelie Wuppermann. Zum 1. Oktober wurde sie als Professorin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Empirische Mikroökonomik, an der Uni berufen. Artikel lesen

Nicolas Zacharias
© Friederike Stecklum
08.10.2018 in Personalia, Neuberufen

Kreatives Denken auch unter Wettbewerbsdruck

Wie erhalten Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit in einer sich immer schneller wandelnden Umwelt? Nur durch permanente Erneuerung in Form von marktfähigen Innovationen, sagt Prof. Dr. Nicolas Zacharias. Dabei müsse es trotz hohen Wettbewerbsdrucks genug Raum für kreatives Denken und Schaffen geben. Diese Ziele in Einklang zu bringen, ist die größte Herausforderung, so der 37-Jährige. Seit 1. Oktober ist er Professor für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing“. Artikel lesen

Dr. Axel Stolze
© Michael Deutsch
06.06.2018 in Personalia

In memoriam Axel Stolze

Nach längerer schwerer Krankheit verstarb am 17. Mai 2018 Privatdozent Dr. Axel Stolze im Alter von 75 Jahren. Bis zu seinem Tod war er als Geschäftsführer des Instituts für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (ifu) tätig. Die Halleschen Wirtschaftsgespräche trugen seine Handschrift. Ein Nachruf von Prof. Dr. Ralf Michael Ebeling und Prof. Dr. Claudia Becker. Artikel lesen

Christian Tietje (Mitte) während der Tagung in Baku
© Vidadi Dashdiyev
10.11.2017 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Tagung in Baku: Wirtschaftsrechtler informieren über rechtliche Aspekte internationaler Abkommen

Viele Staaten schließen mit anderen Ländern oder Firmen Handelsabkommen. Prominente Beispiele sind etwa die Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA). Auch in Entwicklungsländern spielen solche Vereinbarungen eine große Rolle. Wirtschaftswissenschaftler der Uni Halle haben in Baku, Aserbaidschan, auf einer Tagung über die rechtlichen Aspekte informiert. Artikel lesen

Lena Tonzer
© Maike Glöckner
19.09.2017 in Personalia, Neuberufen

Wie werden Banken reguliert?

Die Finanz- und Wirtschaftskrisen der letzten Jahre haben Banken und die Staaten vorsichtiger werden lassen: Die einen vergeben seltener hochriskante Kredite, die anderen wollen das Bankgeschäft stärker regulieren. Dr. Lena Tonzer erforscht, wie diese Maßnahmen entwickelt werden, wie sie umgesetzt werden und welche Konsequenzen sie haben. Seit September ist sie gemeinsame Juniorprofessorin der Uni Halle und des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden