Yvonne Kleinmann, Leiterin des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien
© Markus Scholz
25.02.2020 in Wissenschaft

Was ist gerecht?

Vom 5. bis zum 8. März findet an der Uni der fünfte Kongress Polenforschung statt. Die 2009 vom Deutschen Polen-Institut ins Leben gerufene Veranstaltung wird erstmals vom Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien organisiert. Im Interview erklärt die Historikerin Prof. Dr. Yvonne Kleinmann, was das Rahmenthema „Gerechtigkeit“ mit Halle zu tun hat und was die Veranstaltung über die Entwicklung der hiesigen Polenforschung aussagt. Artikel lesen

Prof. Dr. Udo Sträter, Prof. Dr. Klaus Dicke, Prof. Dr. Thomas Deufel, Botschafter Jerzey Marganski,Prof. Dr. Wlodzimierz Borodziej, Prof. Dr. Joachim von Puttkamer, Cornelius Ochmann, Antje Schlamm und Dr. Udo Birkholz (v.r.n.l.) bei der Eröffnung des  Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien am 21.10.2013 in den Rosensälen an der Universität Jena.
© Jürgen Scheere/FSU
23.10.2013 in Studium und Lehre, Varia, Campus

Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien eröffnet

Gemeinsame Forschung und Lehre zum Nachbarland Polen: Mit einem Festakt in Jena ist am 21. Oktober das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien eröffnet worden. Damit startet auch der deutschlandweit einmalige Masterstudiengang „Interdisziplinäre Polenstudien“, den die beiden Universitäten Halle und Jena anbieten. Die ersten Studierenden haben mit Beginn des neuen Semesters ihr Studium aufgenommen. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden