Auf Blockseminaren haben Teilnehmerinnen wie Pamela Rischke (li.) und Antonia Göschel die Situation im Forschungsfeld diskutiert - hier in der Silberhöhe.
© Kati Illmann
20.02.2019 in Campus, Studium und Lehre, Wissenschaft

Ethnologie-Studierende im Team mit Bürgerforschern

Die Bürgerforschung, auch Citizen Science genannt, ist bisher vor allem aus den Naturwissenschaften bekannt. Wenn es um die Untersuchung von Stechmücken oder die Verbreitung von Wildtieren geht, greifen Wissenschaftler zunehmend auf engagierte Laien zurück. In Halle sind es jetzt Studierende der Ethnologie, die mit Bürgerforschern zusammenarbeiten. Ihr Thema ist die Nachbarschaft in verschiedenen Teilen der Saalestadt. Artikel lesen

Ein Klassenzimmer in einer Schule - wie viel Politik darf hier sein?
© Gerhard Seybert/Fotolia
18.02.2019 in Studium und Lehre

Politik im Klassenzimmer

Wie politisch dürfen Lehrerinnen und Lehrer in ihren Klassenzimmern sein? Ab wann wird die Meinungsbildung eingeschränkt? Welche Aussagen von Schülerinnen und Schülern sind legitim, welche nicht? Prof. Dr. Andreas Petrik lehrt und forscht an der Uni Halle zur Didaktik der Sozialkunde und zur politischen Bildung. Im Interview spricht er über neue Herausforderungen für angehende Lehrerinnen und Lehrer. Artikel lesen

Aglaya Weidner (links) und Lisa Bireche - hier auf dem Uniplatz - haben als Team im Sommer 2018 am Co-Teaching teilgenommen.
© Laura Krauel
05.02.2019 in Campus, Studium und Lehre

Internationalisierung zu Hause

Die sprachliche und kulturelle Vielfalt im Klassenzimmer wächst. Darauf müssen Lehramtsstudierende gut vorbereitet werden. Interkulturelle Erfahrungen können sie nicht nur bei Auslandsaufenthalten sammeln. Das zeigt etwa das internationale Co-Teaching am Zentrum für Lehrerbildung. Kulturell gemischte Tandems unterrichten dabei mehrere Stunden gemeinsam. Das Projekt wird sogar als eines von zehn bundesweit in einem Expertise-Manual der Hochschulrektorenkonferenz vorgestellt. Artikel lesen

Studiendekan Prof. Dr. Eberhard von Borell und Gesa Schmidt als Fachschaftsvertreterin haben den Preis in Hannover entgegengenommen.
© top agrar
11.12.2018 in Campus, Studium und Lehre

Agrar-Hochschulranking: Gute Vorbereitung auf Beruf in der Wissenschaft

Erfolg für die Agrarwissenschaften der MLU: Beim Hochschulranking der Fachzeitschrift „top agrar“ hat die hallesche Universität den ersten Platz in der Kategorie „Beste Berufsvorbereitung - Wissenschaft und Forschung“ belegt. Grundlage des Rankings war eine Umfrage unter Studierenden im deutschsprachigen Raum, bei der mehr als 5.000 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmt haben. Artikel lesen

Ministerpräsident Reiner Haseloff (3.v.r.) und die Minister Armin Willingmann und Marco Tullner neben ihm im Einführungsseminar für Grundschullehrerinnen und -lehrer
© Maike Glöckner
10.12.2018 in Campus, Studium und Lehre

Großer Bahnhof für das Lehramt

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident und zwei Minister haben sich heute persönlich in der Philosophischen Fakultät III zur Lehramtsausbildung informiert. Begleitet wurden Dr. Reiner Haseloff, Bildungsminister Marco Tullner und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann von Vertretern der Volksinitiative „Den Mangel beenden“, darunter Eva Gerth, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Artikel lesen

Der Dienst "SciFlow" ist jetzt an der ULB gestartet.
© Screenshot mit Material von Pixabay
04.12.2018 in Campus, Studium und Lehre, Wissenschaft

Neues Angebot der ULB: Texte in der Cloud schreiben

Es ist „Google Docs“ für Akademiker: Die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB) hat den Betrieb des cloudbasierten Texteditors „SciFlow“ gestartet. Mit der Software können alle Angehörigen der MLU gleichzeitig und gemeinsam an Texten arbeiten. „SciFlow“ bündelt zudem Literaturangaben aus verschiedenen Programmen und kann fertige Texte in verschiedenen Formaten ausgeben. Außerdem erfüllt die Software alle rechtlichen Vorgaben an Datenschutz und -sicherheit. Artikel lesen

Hans Lilie (li.) und Gunter Steinmann auf dem Uni-Platz
© Markus Scholz
27.11.2018 in Campus, Studium und Lehre

Dramatik und Aufbruchsstimmung

Vor 25 Jahren wurden an der MLU die Juristische und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät gegründet. Mit den neuen Einheiten wollte man den aus der DDR-Diktatur stammenden ideologischen Überbau endgültig loswerden und den Lehrbetrieb an gesamtdeutsche Standards anpassen. Im Interview erinnern sich der Jurist Prof. Dr. Hans Lilie und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Gunter Steinmann an die bewegende Zeit des Neubeginns, die beide hautnah miterlebt haben. Artikel lesen