Takeover auf Instagram: Die Uni aus einer neuen Perspektive

13.06.2018 von Laura Krauel in Campus, Studium und Lehre, Varia
Für eine Woche die eigene Sicht auf Studium, Lehre und das Campus-Leben mit fast 4000 Menschen teilen? Das können Studierende und Lehrende der Uni Halle im sozialen Medium Instagram. Beim sogenannten Takeover übernehmen sie für eine Woche das universitäre Nutzerprofil und zeigen ihren Uni-Alltag: mit Fotos aus der Vorlesung und während des Auslandsaufenthalts sowie Schnappschüssen auf dem sonnigen Campus oder beim Besuch im Café um die Ecke.
Die Startbilder der bisherigen Instagram-Takeover
Die Startbilder der bisherigen Instagram-Takeover (Foto: Uni Halle)

Auch in dieser Woche präsentiert die Universität wieder einen Instagram-Takeover auf ihrem Nutzerprofil @uni_halle. Kevin Settles absolviert das Masterstudium „Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft“ und ist in seiner Freizeit als @ksupertramp auf Instagram unterwegs. Dort veröffentlicht er regelmäßig stimmungsvolle Aufnahmen aus der Natur sowie von der Stadt und der Universität Halle. „Ich habe die bisherigen Takeover-Beiträge mit viel Interesse verfolgt und mich dabei immer gefragt, wie ich das selbst angehen würde. Deshalb freue ich mich sehr, meinen eigenen Takeover gestalten zu können“, sagt er. Dabei möchte er nicht nur Momente aus seinem Universitätsalltag zeigen, sondern vor allem auch seine eigene Art und Weise der Fotografie vermitteln: „Ich gehe gern auf Details ein, die nicht besonders auffällig sind – zum Beispiel die Spiegelung in einer Pfütze oder eine Blume am Wegrand.“

Wie Kevin haben bereits mehrere Studierende ihren persönlichen Blick auf Vorlesungen und Seminare, den studentischen Auslandsaufenthalt und ihre Freizeitaktivitäten mit den Abonnenten des Uni-Nutzerprofils geteilt. Doch auch Beschäftigte der Universität können an der Aktion teilnehmen. Dr. Michael Kolkmann lehrt am Institut für Politikwissenschaft und Japanologie und ist auf Instagram als @herrkolkmann bekannt. Beim Takeover führte er durch seine Woche als Dozent, wobei auch fotografische Impressionen von Halle und Schnappschüsse vom Pausenkaffee nicht fehlen durften.

Von der Finanzierung bis zur richtigen Kundenansprache: Die Veranstaltungen und Workshops während der Gründerwoche konnten beim Takeover des MLU-Gründerservice mitverfolgt werden. Spannende Beiträge aus New York gab es von zwölf Studierenden der Uni Halle, die im März am weltweit größten Planspiel der Vereinten Nationen, dem „National Model United Nations“, teilgenommen haben. Sie teilten unter anderem persönliche Eindrücke von der Führung durch das UN-Hauptquartier und den Komitee-Sitzungen sowie Aufnahmen der Parade am St. Patrick’s Day und des Besuchs im Rockefeller Center. Was ihnen bleibt, sind nicht nur schöne Erinnerungen an die Reise und mehrere Auszeichnungen von der Konferenz, sondern auch besonders viele Likes auf Instagram.

Alle Instagram-Takeover sind auf dem offiziellen Nutzerprofil @uni_halle zu sehen. Wer sich beteiligen und den eigenen Blick auf Universitätsalltag, Arbeitsplatz und Campus zeigen möchte, kann uns auf Instagram oder per E-Mail an presse@uni-halle.de schreiben.

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden