13 internationale Forschungsprojekte konnte Prof. Dr. Bernd Fischer (links) bereits ans Universitätsklinikum Halle holen. Ministerpräsident Haseloff (rechts) informierte sich u.a. über die zurzeit laufenden Projekte "EpiHealth" und "EpiHealtNet".
© Michael Deutsch
25.04.2014 in Im Fokus

Ministerpräsident informiert sich über hallesche Forschung aus EU-Mitteln

Auf seiner „Innovationstour“ durch Sachsens-Anhalt sah sich Ministerpräsident Reiner Haseloff gestern, 24. April 2014, am Weinberg-Campus und im Internationalen Begegnungszentrum „Georg Forster Haus“ um. Die Hochschulpolitik des Landes sollte an diesem Tag nicht das Thema sein. Im Fokus standen vielmehr die EU-Forschungsförderung und die internationalen Beziehungen der Universität Halle. Artikel lesen

Haseloff versprach Dialogbereitschaft, ging auf Kritik und Fragen inhaltlich jedoch nicht ein.
© Maike Glöckner
16.05.2013 in Hochschulpolitik, Campus

Gut gebrüllt

Mehr als 3000 Menschen protestierten am 15. Mai auf dem Universitätsplatz gegen die Spar- und Kürzungspläne der Landesregierung. Ministerpräsident Reiner Haseloff sprach am Rednerpult von Dialogbereitschaft. Artikel lesen

Studierende aus Brasilien, China, Kolumbien und Russland stellten am Länderabend ihre Heimat vor.
© Maike Glöckner
16.05.2013 in Studium und Lehre, Campus

Die Welt ist in Halle zu Hause

Der zweite internationale Länderabend der MLU hatte hohen Besuch: Ministerpräsident Reiner Haseloff eröffnete den Kulturabend im Studentenclub Turm. Die hitzige Stimmung der Demonstration auf dem Universitätsplatz war dabei schnell vergessen. Artikel lesen

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff stellte sich beim 35. Halleschen Wirtschaftsgespräch der Frage nach den Herausforderungen der Energiewende
© Maike Glöckner
01.12.2011 in Personalia

„Alle Ressourcen nutzen, die wir haben“

Der Atomausstieg ist beschlossen - doch wie soll man den Atomstrom umweltverträglich ersetzen? Ministerpräsident Reiner Haseloff stellte sich beim 35. Halleschen Wirtschaftsgespräch dieser brennenden Frage und spaltete mit seinen Vorstellungen das Publikum. Artikel lesen

Beeindruckte mit Bescheidenheit und Witz: Romano Prodi
© Maike Glöckner
17.11.2011 in Personalia

„I don’t deserve it“

Blitzlichtgewitter zucken durch die Aula. Politprominenz versammelt sich im Löwengebäude. Der Grund dafür? Staatsmann und Wissenschaftler Romano Prodi ist zu Gast in Halle, um die Ehrendoktorwürde der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät entgegenzunehmen. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden