Charles Crodels Wandmalereien im Musikzimmer der Burse zur Tulpe – und eine historische Aufnahme auf dem Laptop.
© Maike Glöckner, Kulturstiftung Sachsen-Anhalt © Nachlass Hans Finsler
23.07.2019 in Varia, Schlussstück

Gerettete Moderne

Ob Architekten, Bildhauer oder Maler: Viele Künstler haben Halle in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nachhaltig verändert. Dass es Kunst der Moderne auch an der Universität zu entdecken gibt, beweist das Musikzimmer – zu finden im zweiten Obergeschoss der Burse zur Tulpe am Universitätsplatz. Artikel lesen

Die Magdeburger Halbkugeln auf dem Weinberg Campus
© Markus Scholz
21.03.2019 in Varia, Schlussstück

Das versetzte Geschenk

Sie sind etwa anderthalb Meter groß und mit bunten Schriftzeichen bedeckt: Zwei auf einem Podest stehende Halbkugeln zieren den Weinberg Campus der Universität. Doch was stellen sie dar? Zwei riesige Klangkörper oder moderne Sitzgelegenheiten für studentische Pausen jedenfalls nicht. Vielmehr haben sie etwas mit einem anfangs nicht so recht gewürdigten Geschenk und der leidenschaftlichen Rivalität zweier Städte zu tun. Artikel lesen

Umsortierte Kästen: Der "USB-Stick" wurde im Strumpfbandkatalog von Nutzern so gelegt.
© Friederike Stecklum
01.10.2018 in Varia, Schlussstück

Strumpfbänder und Wortspiele

Strumpfbänder: Das sind zarte dünne Stoffstreifen, die Feinstrümpfe am Bein halten und verführerischen Zwecken dienen. Ein Ort, an dem man weniger mit ihnen rechnen würde, ist eine Bibliothek. Doch im Hauptgebäude der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB) befindet sich ein sogenannter Strumpfbandkatalog. Auch er verführt: zu wortspielerischem Schabernack. Artikel lesen

Die Stühle stammen aus der Wende zum 20. Jahrhundert. Sie sollten lange Sitzungszeiten erleichtern.
© Friederike Stecklum
19.07.2018 in Varia, Schlussstück

Vergessen: Der Rektorstuhl

Viele Stunden auf viel zu harten Stühlen – so in etwa würde ein Außenstehender eine Senatssitzung heute vielleicht grob beschreiben. Dass Jahrzehnte zuvor die Diskussionen nicht weniger hart waren, dafür die Stühle vielleicht etwas komfortabler, zeigen die für uns neusten Funde aus dem Universitätsarchiv: der Rektorstuhl und weitere gepolsterte Sitzgelegenheiten. Doch ob sie tatsächlich im Senatssaal standen und den Senatoren die Sitzungszeit erleichterten, ist – sagen wir mal – noch nicht so ganz geklärt. Artikel lesen

Frontispiz aus dem Buch von Friedrich Gladov „Versuch einer vollständigen und accuraten Reichs-Historie. Halle 1717.
© Frontispiz aus Friedrich Gladovs: Versuch einer vollständigen und accuraten Reichs-Historie
14.11.2017 in Varia, Schlussstück

Neu aufgeschlagen: Die Zukunft

Geht ein Germanist in die Bibliothek und liest ein altes Buch. Das ist soweit nicht ungewöhnlich. Dass der Aufklärungsforscher Prof. Dr. Daniel Fulda sich jedoch wissenschaftlich mit der Zukunft befasst, kommt nicht häufig vor. Aber manchmal wirken Marketingstrategien auch 300 Jahre später noch sehr gut. Im Schlussstück des Unimagazins schreibt Friederike Stecklum über eine 300 Jahre alte bildliche Darstellung der Zukunft. Artikel lesen

Vor der Aula leicht zu übersehen: Philipp Melanchthon (links) und Martin Luther.
© Markus Scholz
07.06.2017 in Varia, Schlussstück

Unauffällig: Die Büsten neben der Aula

Der eine schaut nach oben, der andere nach unten. Ihre Erscheinung ist eher unauffällig, zurückhaltend. Sie haben es sich vor der Aula im Löwengebäude bequem gemacht, fast ein wenig versteckt. Ihre Namen sind nicht aufzufinden. Doch wer genau hinschaut, erkennt die Ansätze einer Mönchskutte bei dem einen und die hohe Stirn mit krausem Haar bei dem anderen. Im Schlussstück des Unimagazins schreibt Sarah Huke über die Büsten der beiden berühmten Reformatoren der Universität Wittenberg. Artikel lesen

© Sarah Huke
05.04.2016 in Varia, Schlussstück

Zugelassen: Das Autokennzeichen des Rektors

Personenkraftwagen, Kleinbusse, Transporter, Multicars, Pritschenwagen, Traktoren und Mähdrescher: Die Uni hat so einige Fahrzeuge in ihrem Fuhrpark. Und sie haben alle eines gemeinsam: Unter der Ägide von Fahrdienstleiter Ingo Krause wurden ihnen neue Nummernschilder verpasst. Einheitliche. Und mit Bedeutung! Artikel lesen

Vor 83 Jahren abgesandt, jetzt wieder aufgetaucht: Ein Fundstück aus dem Uni-Postfach.
© Markus Scholz
21.07.2014 in Schlussstück

Verirrt

So etwas hat Elke Kirsch noch nie aus dem Postfach der Uni gefischt: Eine vergilbte Postkarte mit Eselsohren, schreibmaschinenbeschrieben und von der Deutschen Post nachadressiert. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden