Tango-Feeling in Großbesetzung: Unichor in Notre Dame de Lille und Händelhalle

12.01.2023 von Moritz Peters in Varia
Mit „Carmina Burana und Misa Tango“ startet am 22. Januar der Universitätschor Halle in musikalischer Großbesetzung in das neue Jahr. Bereits im französischen Lille konnte der Chor damit begeistern, nun tritt er in der ausverkauften Händelhalle auf. Ehemalige Mitglieder nehmen dafür auch weite Anreisen in Kauf.
In der Kathedrale in Lille ist der Unichor im Oktober gemeinsam mit dem Orchester „La Folia de Lille“ aufgetreten.
In der Kathedrale in Lille ist der Unichor im Oktober gemeinsam mit dem Orchester „La Folia de Lille“ aufgetreten. (Foto: Jens Arndt)

Es wird ein Konzert, das auch für Dr. Jens Arndt alles andere als alltäglich ist. Mit knapp 90 Studierenden, zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 20 Ehemaligen wird der Universitätschor „Johann Friedrich Reichardt“ in wenigen Tagen auf der Bühne stehen – begleitet von rund 80 Mitgliedern der Staatskapelle Halle sowie Solisten. „Für so viele Musiker bietet in der Saalestadt nur die Händelhalle eine ausreichend große Bühne“, erklärt der Leiter des Chors und fügt hinzu: „Für die Carmina Burana braucht man das.“ Carl Orffs (1895-1982) Werk, eines der bekanntesten der Musikgeschichte weltweit, gilt allein aufgrund seiner Besetzung als mitreißendes musikalisches Erlebnis. Um bei der Aufführung dabei zu sein, nehmen frühere Mitglieder des Chors sogar weite Strecken in Kauf: Sie reisten schon für die Proben, die im Juni 2022 aufgenommen wurden, an den Wochenenden aus dem Eichsfeld, Berlin oder sogar aus Bremerhaven an. „Die Wochenendtermine für die Proben standen langfristig fest, das macht es für die Absolventinnen und Absolventen leichter, sich einzubringen“, erklärt Universitätsmusikdirektor Jens Lorenz.

Neben „Carmina Burana“ wird in der Händelhalle die „Misa Tango“ des argentinisch-italienischen Komponisten Luis Bacalov (1933 – 2017) zu hören sein – ein Stück, das der Chor im Herbst 2022 bereits im französischen Lille live präsentieren konnte. Mit dem dortigen Orchester „La Folia de Lille“verbindet ihn eine enge Freundschaft, die auf einem Kontakt beruht, den ein Orchestermitglied aus der nordfranzösischen Stadt hergestellt hat, der in den 1990er Jahren auch im halleschen Unichor sang. Ein erstes gemeinsames Konzert fand 1993 statt, seitdem gibt es dieses in regelmäßigen Abständen in der Cathédrale Notre-Dame-de-la-Treille. „Man kennt sich und schätzt sich“, sagt Universitätsmusikdirektor Lorenz über die lebendige Tradition.

Am 28. Oktober 2022 machten sich Lorenz und Arndt mit rund 100 Sängerinnen und Sängern erneut auf den 700 Kilometer weiten Weg. In der vollen Kathedrale führten sie gemeinsam mit den 70 Musikerinnen und Musikern des Orchesters die „Misa Tango“ auf. Das von dem insbesondere als Filmkomponist bekannt gewordenen Oscar-Preisträger Luis Bacalov verfasste Stück wurde 1999 erstmals in Rom uraufgeführt. Es stehe musikalisch in der Tradition der barocken Form der Messe und zeichne sich durch zahlreiche Stilelemente des Tango aus, so Arndt.

Ein gewisser rhythmisch-südamerikanischer „Bernstein-Style“, der mitunter an Hollywood-Musik erinnert, harmoniere zudem gut mit der „Carmina Burana“ von Carl Orff, ergänzt Lorenz. Die Mischung passe. Daher werden beide Stücke zusammen, gemeinsam mit der Staatskapelle Halle, am 22. Januar präsentiert. Die Aufführung, dirigiert von Jens Lorenz, erwächst aus der Initiative des Cultourbüros Herden, das auch Träger der Veranstaltung ist. Die Solisten des Abends sind: Georgia Tryfona (Sopran), Sven Hjörleifsson (Tenor,) Philipp Jekal (Bariton), Heidi Steger (Bandoneon). Dass das Konzert bei Musikfans bereits vorab auf Interesse stößt, zeigt unter anderem der Kartenvorverkauf: Das Konzert ist bis auf den letzten Platz ausverkauft.

 

Auf Grund der Nachfrage wird die Generalprobe zum Konzert am Samstag, 21. Januar 2023, ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Karten zum Preis von 17,85 Euro gibt es über den Veranstalter (www.cultour-buero-herden.de), ab 17. Januar bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und am 21. Januar ab 17 Uhr an der Tageskasse.
 

Kategorien

Varia

Schlagwörter

KonzertUnichor

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden