Datenbank „JobTeaser“: Career Center startet neuen Dienst

25.04.2019 von Laura Krauel in Campus, Studium und Lehre
Sie ist die neue Schnittstelle zwischen Uni und Wirtschaft: In der Datenbank „JobTeaser“ finden Studierende und Absolventen der Uni Halle nicht nur mehr als 6.300 Stellenangebote für Jobs und Praktika, sondern auch individuell passende Informationen zum Berufseinstieg. Gleichzeitig bietet die Plattform Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren und mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Sie ist für Angehörige der Uni und regionale Unternehmen kostenlos.
Die neue Plattform "JobTeaser" bündelt, was für den Berufseinstieg wichtig ist.
Die neue Plattform "JobTeaser" bündelt, was für den Berufseinstieg wichtig ist. (Foto: Screenshot mit Material von Pixabay)

Von Stellenangeboten, die zum eigenen Fachbereich passen, über Veranstaltungen, Beratungen und Karriere-Events bis hin zu Artikeln und Videos, mit deren Hilfe man sich auf die Bewerbung vorbereiten kann: All das ist in der neuen Jobdatenbank der Uni Halle zu finden. „Die Idee ist, in der Plattform alles zu versammeln, was für den Berufseinstieg wichtig ist“, sagt Tino Schlögl, Leiter des Career Centers. Die Studierenden können ein persönliches Profil anlegen und bekommen durch Angaben wie ihren Studiengang und das voraussichtliche Abschlussjahr nur Angebote und Informationen angezeigt, die für sie relevant sind – wie Workshops zu Lernstrategien für Prüfungen oder zum Schreiben von Bewerbungen. „Wer möchte, kann im Profil zum Beispiel auch seinen Lebenslauf veröffentlichen“, fügt Schlögl hinzu. So könne man sich über die Datenbank mit einem Klick auf Stellen bewerben.

Die Software der neuen Plattform wird von einem externen Dienstleister zur Verfügung gestellt, der auf ein riesiges Netzwerk an Unternehmen zurückgreift und bereits mit 450 Hochschulen in Europa kooperiert. Ein Vorteil gegenüber der vorherigen Jobbörse der MLU ist, dass den Studierenden der Uni Halle automatisch Stellenangebote über die Region hinaus angezeigt werden. „Die Unternehmen können wählen, an welchen Standorten ihre Stellenangebote ausgespielt werden sollen“, erklärt Schlögl. So sind im „JobTeaser“ der MLU Angebote aus Halle und Umgebung, aber auch aus anderen Regionen in Deutschland oder aus dem Ausland zu finden. Die Verwaltung der überregionalen Stellenanzeigen übernimmt der Dienstleister, sodass kein größerer Aufwand für die Hochschulen entsteht.

„Wir wollen aber vor allem die regionalen Unternehmen mehr in den Fokus rücken“, sagt Schlögl. Sie können die Plattform über das Career Center der MLU kostenlos nutzen, um ein Profil zu erstellen und Stellenangebote oder Informationen zu eigenen Veranstaltungen wie Tagen der offenen Tür zu veröffentlichen. Außerdem können sie Studierende und Absolventen, die entdeckt werden möchten und die dafür notwendige Funktion aktiviert haben, über die Plattform direkt kontaktieren. Obwohl die Plattform vordergründig auf Berufe ausgerichtet ist, die auf einem Studium aufbauen, werden auch Studienzweifler fündig: „Man kann sich zum Beispiel Stellenangebote für Ausbildungen anzeigen lassen, die schon innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen werden können. Dafür arbeitet das Career Center mit der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer zusammen.“

Darüber hinaus können auch Angehörige der Universität Stellenangebote in die Datenbank eintragen. Zum Beispiel können Forscherinnen und Forscher wissenschaftliche Hilfskräfte suchen, wenn sie für ihre Arbeitsgruppe ein Unternehmensprofil einrichten. Geplant ist außerdem ein Element für die Webseite der MLU, das Stellenangebote anzeigt, die zum eigenen Fachbereich passen und auf den Seiten der Institute eingebunden werden kann.

Der Link zur Datenbank: JobTeaser

Schlagwörter

Career Center

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden