20.09.2013 in Studium und Lehre, Campus

Mentoring: Gemeinsam Karriere und Hochschule gestalten

Nach wie vor streben bundesweit deutlich weniger Frauen als Männer streben nach ihrer Promotion eine akademische Karriere an. Um das zu ändern, läuft an der Martin-Luther-Universität seit einem Jahr das Mentoring-Programm „Im Tandem zum Erfolg“. Im Interview verrät Mentorin Prof. Dr. Christiane Thompson, worüber sie mit ihrer Mentee spricht und warum das Programm aus Ihrer Sicht wichtig ist. Artikel lesen

Zweifel gehören zum Studium dazu.
© fotolia/ wavebreakmediaMicro
04.07.2013 in Studium und Lehre, Campus

"Der Abschluss war nicht ausschlaggebend"

Fast jeder Studierende hat es schon einmal getan: sein Studium in Frage gestellt. Während bei vielen die Motivation nur kurzzeitig sinkt, sind die Zweifel bei manchen so stark, dass sie die Universität ohne Abschluss verlassen. Wie finde ich heraus, was ich beruflich wirklich will? Antworten darauf gibt John Webb, Trainer für Life/Work Planing im Interview. Artikel lesen

Stephanie Schneider und ihr Mentor PD Dr. Wolf-Rüdiger Große nehmen eine Feuerwanze „unter die Lupe“.
© Maike Glöckner
28.05.2013 in Varia

Aus Tandems wachsen Netzwerke

„Im Tandem zum Erfolg“ lautet der Slogan des Mentoring-Programms 2012 bis 2014 für Nachwuchswissenschaftlerinnen. Das Angebot des Gleichstellungsbüros der MLU soll helfen, an der Hochschule noch mehr Frauen den Weg in Führungspositionen oder den Berufseinstieg in die Wissenschaft zu erleichtern. Der erste Zyklus startete im Herbst 2012. Ein hallesches Tandem hat scientia halensis in der Zoologie getroffen. Artikel lesen

01.03.2013 in Varia

IQ-Preise 2013: Countdown läuft

Noch bis zum 11. März 2013 können sich Unternehmer, Gründer, Studierende und Forscher mit ihren Projekten für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland und den IQ-Preis Halle zu bewerben. Gesucht werden neue Entwicklungen aus dem Bereichen Artikel lesen

Über 100 Kurse bietet das Referat 3.2 halbjährlich an. In der Grafik sind nur einige der Weiterbildungsschwerpunkte dargestellt. (Montage: Steffen Schenk,
© Norbert Kaltwaßer, Grafik: Alexander Bryljaev / lia
03.01.2013 in Varia

Die Personal-Entwicklungshelfer

Betretenes Schweigen im Seminarraum. Eine Studentin kurz vor dem Weinkrampf, ihr gegenüber sitzt ein überforderter Dozent. Was tun? Auch Lehrer brauchen manchmal Lehrer. Wenn Fachwissen allein nicht ausreicht, dann ist an der MLU das Referat 3.2 gefragt. Das Referat für Personalentwicklung will alle Uni-Beschäftigten individuell und bedarfsorientiert fördern. Artikel lesen

Neun Wochen hat Dorit Bennmann in einem Labor in Effiduase gearbeitet. Mit einer Trommel als Souvenir ist sie inzwischen nach Halle zurückgekehrt.
© Michael Deutsch
03.12.2012 in Studium und Lehre, Campus

„Die Welt wird kleiner mit IAESTE“

Praktika im Ausland vermitteln nicht nur wichtige Einblicke in die Berufsleben. Sie erweitern den Blick auf die Welt. Um Studierenden einen internationalen Austausch zu erleichtern, vermittelt die Organisation IAESTE weltweit Fachpraktika. Neben „Outgoern“ wie Dorit Bennmann, die in Ghana gearbeitet hat, werden auch „Incomern“ wie Michael Ainoo, der aus Ghana nach Halle gekommen ist, Praktika in Deutschland vermittelt. Artikel lesen

20.06.2012 in Varia, Forschung, Wissenschaft

Perfektes Podium für Doktoranden

Seit Montag (18. Juni) läuft in Frankfurt die Achema 2012, die weltgrößte Messe der Verfahrens- und Biotechnologie. Mit dabei: Joachim Ulrich, MLU-Professor für Thermische Verfahrenstechnik, zwei seiner Mitarbeiterinnen – und sieben Doktoranden. „Für die jungen Leute ist das auch ein großer Stellenmarkt“, sagt Ulrich. Artikel lesen

Im Anschluß an das Job-Speed-Dating fand Yvonne Becker (rechts) an den Informationsständen noch einmal Gelegenheit, mit den Unternehmensvertretern zu sprechen.
© Melanie Zimmermann
23.05.2012 in Studium und Lehre, Campus

In sieben Minuten zum Praktikumsplatz

Bereits zum 14. Mal konnten Studierende und Absolventen gestern bei der Praktikanten- und Absolventenmesse campusmeetscompanies ihre Fühler ausstrecken und Praxiskontakte knüpfen. Darüber hinaus bot sich die Möglichkeit, Personalverantwortliche von fünf Firmen während eines Job-Speed-Datings von den eigenen Qualitäten zu überzeugen. Dass das mehr Spaß denn Stress bedeuten kann, stellte Teilnehmerin Yvonne Becker fest. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden