Tanja Sturm
© Julia Hertwig
20.08.2019 in Personalia, Neuberufen

Teilhabe und Gerechtigkeit

In Schulen gibt es viele Strukturen, Praktiken und Situationen, die Schülerinnen und Schüler ausschließen. Dazu gehören nicht nur räumliche Probleme wie Gebäude ohne Aufzüge. Auch bestimmte Unterrichtsformen, didaktische Vorgehensweisen und strukturelle Bedingungen können ausschließend wirken. Wie sich diese Probleme besser verstehen und lösen lassen, erforscht Prof. Dr. Tanja Sturm. Ab 1. September ist sie Professorin für Inklusive Bildung an der Universität Halle. Artikel lesen

René Krempkow, Armin Willingmann, Katja Urbatsch, Katja Pähle, Andreas Keller und Wolfgang Auhagen bei der Diskussion zum Thema Diversität an Hochschulen.
© Maike Glöckner
09.02.2017 in Varia

Podiumsdiskussion: Vielfalt als Normalität

Das Thema Diversität rückt an den Hochschulen immer stärker in den Fokus. Am Mittwochabend, 8. Februar, lud der Arbeitskreis Inklusion des Studierendenrats zusammen mit dem Wissenschaftsforum Mitteldeutschland zu einer Podiumsdiskussion in den Hallischen Saal ein. Zu Gast war unter anderen Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. Der Tenor der Runde: Vielfalt trägt zum Erfolg einer Hochschule bei. Artikel lesen

Stufen wie die große
Freitreppe
zum Universitätsplatz
können eine gefährliche
Barriere sein. Für Menschen
mit Seheinschränkungen
wurden die Stufenkanten deshalb
kontrastreich markiert.
© Corinna Bertz
07.04.2015 in Studium und Lehre, Campus

Im Einsatz für "Eine Hochschule für alle"

Splitt-Wege, Leitsysteme oder akustische Signale im Fahrstuhl – wenn Dennis Ruttloff von der Barriere(un)freundlichkeit von Universitätsgebäuden erzählt, klingt er wie jemand, der sich seit Jahren mit diesem Thema beschäftigt. Dabei hat der 20-Jährige im vergangenen Wintersemester „nur“ das ASQ-Modul „Miteinander studieren – eine Hochschule für alle“ besucht. Insgesamt 15 Uni-Bauten haben die Modul-Teilnehmer unter die Lupe genommen. Artikel lesen

17.10.2012 in Studium und Lehre, Campus

Tanz um Freiheit: Ein Bild und seine Geschichte

Die monochrome, sehr ausdrucksstarke Aufnahme, mit der Studentin Ina Müller beim diesjährigen Fotowettbewerb der ostdeutschen Studentenwerke zum Thema „Begegnungen“ den dritten Platz in der Kategorie Einzelbild belegte, zeigt eine junge Frau im Rollstuhl, die gemeinsam mit einer anderen jungen Frau tanzt – vor allem mit Armen und Händen. Das Foto mit dem Titel „u can't touch this“ ist das Abbild eines Befreiungsakts. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden