Professoren-Team trotz Platz drei zufrieden

07.06.2018 in Varia
Beim traditionellen Fußball-Turnier des Unibundes Halle-Jena-Leipzig hat die Mannschaft der Martin-Luther-Universität am Mittwoch in Leipzig den dritten Platz belegt. Von Jammerei war Teamleiter Prof. Dr. Joachim Ulrich dennoch weit entfernt. Er setzt nun auf die „Heimspiele“ im kommenden Jahr.
Die hallesche Mannschaft im Spiel gegen Leipzig.
Die hallesche Mannschaft im Spiel gegen Leipzig. (Foto: Swen Reichhold/Universität Leipzig)

Zwei Partien hatte die Professoren-Mannschaft der Uni Halle in Leipzig zu absolvieren. In beiden lag sie nach einem Bericht ihres Teamführers Ulrich auch zweimal in Führung. Da das Team allerdings wegen verletzter oder verhinderter Spieler nur mit sieben Mann anreisen konnte, fehlten ihm Auswechselspieler. „Uns ist dann zum Schluss immer die Puste ausgegangen. Mit ein, zwei Leuten mehr hätten wir bessere Ergebnisse erzielt“, so Ulrich. Gegen Jena unterlagen die Hallenser nach einer 2:1-Führung zur Pause noch mit 2:4. Gegen Leipzig kassierten sie kurz vor Schluss den Ausgleich zum 2:2. Zwei eigene dicke Chancen konnten nicht mehr genutzt werden. Die halleschen Tore schossen Dieter Hofmann (3) und Stephan Madaus. Eine super Leistung habe Torhüter Detlef Braunroth geliefert, so Ulrich.

Das Team der Martin-Luther-Universität
Das Team der Martin-Luther-Universität
(Foto: Swen Reichhold/Universität Leipzig)

Turniersieger wurde am Ende das Team der Friedrich-Schiller-Universität Jena. „Man muss nicht jammern, wir haben gezeigt, dass wir Fußball spielen können“, betonte Ulrich rückblickend. Das Team der Martin-Luther-Universität sei mit viel Einsatz und Begeisterung dabei gewesen – ein Spieler kam direkt vom Flughafen, ein zweiter trat am Tag nach dem Turnier eine Auslandsreise an, ein dritter spielte sogar trotz seines Hochzeitstages. „Die Atmosphäre war extrem gut, das Wetter schön“, so Ulrich. Zugleich lobte er sowohl den Support der Uni Halle als auch die Organisation der diesjährigen Auflage durch die Universität Leipzig. Im kommenden Jahr wird das Traditionsturnier in Halle stattfinden. „Wenn dann ein paar von den jetzt Verletzten oder Verhinderten dabei sind, haben wir gute Perspektiven“, sagte Ulrich optimistisch.

Für Halle spielten:

  • Torwart Detlef Braunroth (Leiter Universitätssportzentrum)
  • Stephan Madaus (Professor für Insolvenz- und Zivilprozessrecht)
  • Dirk Hanschel (Professor für Deutsches, Europäisches und Internationales Öffentliches Recht)
  • Torsten Gursinsky (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biochemie & Biotechnologie)
  • Sascha Ketelhut (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft)
  • Dieter Hofmann (Professor für Industrial Design/Produkt- und Systemdesign/Rektor der Burg)
  • Joachim Ulrich (Professor für Thermische Verfahrenstechnik im Ruhestand)

Kategorien

Varia

Weitere Artikel zum Thema

02.06.2017 in Varia

Professoren-Fußballturnier: Rumpfmannschaft holt zweiten Platz

Vor einer einmaligen Geräuschkulisse trat das hallesche Professoren-Team gestern, 1. Juni, beim Fußballturnier des Unibunds Halle-Jena-Leipzig an. Die Hallenser, die erstmals in ihren neuen grünen Uni-Trikots aufliefen, konnten trotz Rumpfmannschaft den zweiten Platz erspielen. Das Turnier gewann erneut die Mannschaft der Universität Leipzig. Artikel lesen

03.06.2016 in Varia

Heimspiel mit Verletzungspech

Erneut hat die Professorenmannschaft der Uni Leipzig das Unibund-Fußballturnier gewonnen, das am gestrigen Donnerstag auf dem Sportplatz Ziegelwiese ausgetragen wurde. Die Mannschaft der Uni Halle schaffte es nach großem Verletzungspech noch auf Platz 2. Und das mit Hilfe eines Handballers. Artikel lesen

26.06.2015 in Studium und Lehre, Varia, Campus

Professoren-Fußball: Starker Auftritt des halleschen Teams in Leipzig

Zwei Unentschieden versprachen Spannung bis zum Schluss: Auf dem Universitätssportplatz in Leipzig traten am vergangenen Dienstag die Professoren der Universitäten Halle, Jena und Leipzig zum traditionellen Fußball-Turnier des Unibunds gegeneinander an. Keines seiner beiden Spiele musste das stark besetzte Team der Martin-Luther-Universität verloren geben. Über den Turnierverlauf berichtet Prof. Dr. Dr. Reinhard Neubert, Teamchef der halleschen Auswahl. Artikel lesen

28.06.2011 in Varia

Ehrenvoller zweiter Platz für hallesches Professoren-Fußballteam

Spannung versprach auch in diesem Jahr das traditionelle Professorenfußballturnier Halle-Jena-Leipzig, das auf dem Platz der Bundesliga-Damen-Mannschaft des USV Jena stattfand. Die hallesche Auswahl reiste Ende Juni mit dem festen Willen nach Jena, die mageren Ergebnisse der letzten Jahre vergessen zu machen und es der MLU-Auswahl gleichzutun, die Deutschland in Istanbul bei der Europäischen Hochschulmeisterschaft in hervorragendster Weise vertrat. Artikel lesen

Kommentar schreiben

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden