Ein Ausschnitt aus dem Film
© Jörn Rohrberg
27.10.2017 in Wissenschaft, Varia

Foresight-Filmfestival: Geologische 3D-Modelle im Spielfilmformat

Geologische 3D-Modelle und smarte Städte: Mit gleich zwei Beiträgen waren Studierende der Universität Halle beim dritten Foresight-Filmfestival am Donnerstag in Halle vertreten. Zuvor hatte eine Jury die 14 besten Filme aus über 700 Einsendungen ausgewählt. Einer der beiden Filme ist „Underground“, der in Kooperation hallescher Medienstudenten mit dem Hydrogeologen Prof. Dr. Peter Wycisk entstand. Der Film spielt in der Zukunft und stellt auf anschauliche Weise Wycisks Arbeit zu 3D-Glasmodellen mit geologischen Daten dar. Artikel lesen

Die Aula war zur 25. Disputation der Universität gut besucht.
© Maike Glöckner
19.10.2017 in Campus, Wissenschaft

Gen-Schere und Hirsch-Faktor: Disputation zur Forschungsfreiheit

Was dürfen Forscher, was dürfen sie nicht? Und: Wer bestimmt diese Grenzen? Diese Fragen standen im Zentrum der diesjährigen wissenschaftlichen Disputation der Uni Halle. Das wissenschaftliche Streitgespräch fand ausnahmsweise nicht am Reformationstag in Wittenberg statt, sondern am 18. Oktober, dem Gründungstag der Wittenberger Universität – in der Aula des Löwengebäudes in Halle. Artikel lesen

Für die Jahrestagung der Hochschulkommunikatoren haben sich in diesem Jahr 450 Teilnehmer angemeldet.
© Maike Glöckner
20.09.2017 in Wissenschaft, Varia

Hochschulkommunikatoren treffen sich in Halle

Zum ersten Mal ist die Universität Halle Gastgeber der Jahrestagung des Bundesverbands Hochschulkommunikation: Vom 19. bis 21. September beschäftigen sich die rund 450 Teilnehmer mit der Frage, welche Formen der Kommunikation Deutschlands Hochschulen brauchen. Vor allem ist die Tagung aber wichtigster Branchentreff. Artikel lesen

Dünne Polymerfilme wie dieser eignen sich auch für elktro-optische Anwendungen.
© David Ausserhofer / SFB TRR 102
12.09.2017 in Wissenschaft, Forschung

Kristallbildung: Polymerforscher tagen in Wittenberg

Es ist längst nicht mehr nur die Plastiktüte: Polymere finden sich überall, im Alltag, der Technik, in der Natur und in der Forschung. Zentral für das Verständnis der Eigenschaften von Polymeren ist auch der Prozess der Kristallbildung. Darüber sprechen ab Sonntag, 17. September, rund 70 Forscher auf einer internationalen Tagung. Artikel lesen

Oliver Wings (li.) und Ryan Tucker (r.) an der Fundstelle
© Marisca Beyers
17.08.2017 in Forschung, Wissenschaft

Dinosaurierspuren in luftiger Höhe

Dr. Oliver Wings und Dr. Ryan Tucker folgen den Spuren einer längst vergangenen Zeit. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt untersuchen der Paläontologe und der Geowissenschaftler rund 200 Millionen Jahre alte Fußspuren von Dinosauriern aus Lesotho. Tucker ist dafür extra von der Stellenbosch Universität in Südafrika ans Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der Uni Halle gereist. Artikel lesen

11.08.2017 in Wissenschaft, Rezension

Rechtsprechung in Wort und Bild

Zauberei, Giftmischen, Diebstahl und Betrug sind nur einige der Themen im Sachsenspiegel. Wie sehr das mittelalterliche Rechtsbuch Einblick in die damalige Zeit gibt, macht der hallesche Rechtshistoriker Prof. Dr. Heiner Lück in seiner Publikation „Der Sachsenspiegel. Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters“ deutlich. Artikel lesen

14.07.2017 in Im Fokus, Wissenschaft

Ein neuer Blick auf die Reformation - Internationaler Kongress in Wittenberg

Die führenden Reformationsforscher aus aller Welt reisen für den Kongress „Kulturelle Wirkungen der Reformation“ im August nach Wittenberg. Die internationale Tagung, die vom 7. bis zum 11. August an der Stiftung Leucorea stattfindet, wird vom Universitätsbund Halle-Jena-Leipzig ausgerichtet, Schirmherrin ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka. Über das Programm und die Aufgabe der Wissenschaft im Jubiläumsjahr spricht Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke, Rektoratsbeauftragter für das Reformationsjubiläum der Uni Halle und Vorstandsvorsitzender der Leucorea. Artikel lesen

Die Varroa-Milbe (rechts im Bild) ist einer der bedrohlichsten Bienenschädlinge weltweit.
© Agricultural Research Service / US Department of Agriculture
29.06.2017 in Forschung, Wissenschaft

Varroamilben: Ein Schutzring für den Bienenstock

Sie ist einer der größten Bienenfeinde in Europa – die Varroamilbe. Der Schädling befällt nicht nur Insekten und saugt ihnen das Blut aus, sondern überträgt auch gefährliche Krankheiten wie das Krüppelflügelvirus. Zwei Biologen der Uni Halle haben jetzt in Kooperation mit Bayer Animal Health ein Produkt namens „Polyvar“ entwickelt, mit dem sich die Milben einfach und gezielt bekämpfen lassen. Die beiden Wissenschaftler verbindet aber noch mehr als ihr gemeinsames Forschungsinteresse. Artikel lesen