Im März fliegt die Delegation zu den Vereinten Nationen.
© Markus Scholz
14.02.2018 in Campus, Internationales

Von Halle nach New York: Studierende besuchen die Vereinten Nationen

Mit jährlich über 5.000 teilnehmenden Studierenden ist das „National Model United Nations“ (NMUN) eines der größten Planspiele der Welt. In diesem Jahr nimmt erstmals auch eine Delegation der Uni Halle an der Simulation der Vereinten Nationen teil. Unter der Leitung des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und europäische Politik reisen zwölf Studierende im März nach New York, um die Weltorganisation vor Ort kennenzulernen. Artikel lesen

Im Wintersemester hat Johanna Kippe ihr Studium auf Lehramt an Förderschulen in Halle begonnen.
© Privat
16.02.2018 in Campus, Studium und Lehre

Mit 700 Neulingen auf ins Lehramtsstudium – Johanna Kippe berichtet über ihr erstes Semester

Das Wintersemester ist geschafft. Für Johanna Kippe aus Schwanebeck war es das erste an der Uni Halle. Im Oktober hat die 19-jährige als 700. Studierende im Bereich Lehramt ihr Studium aufgenommen. Im Gespräch mit Anne Meckling, studentische Mitarbeiterin von „campus halensis“, spricht die angehende Lehrerin über ihre Erwartungen ans Studium, die ersten Erfahrungen an der Uni, und berichtet, dass es für die aktuell 3.000 Lehramtsanwärter der Uni Halle auch hier und da mal etwas eng werden kann. Artikel lesen

Bei Radio Corax können Studierende selbst vor dem Mikrofon stehen.
© Christopher Hamich
08.02.2018 in Campus, Studium und Lehre

Halle bekommt sein eigenes Studierendenradio

Radio von und für Studierende: Beim freien Radiosender „Radio Corax“ können Studierende schon lange die Grundlagen des Radiojournalismus lernen. Vor kurzem hat der Studierendenrat der Uni Halle beschlossen, in Kooperation mit dem Sender ein offizielles Studierendenradio einzurichten. Stella Gebauer, Studentin der Politikwissenschaften und Geschichte sowie Mitglied des Vorstands von Radio Corax, spricht mit "campus halensis" über die Entwicklung und die Hintergründe des Projekts „Studis on Air“. Artikel lesen

David Horn mit der Flagge der baschkirischen Hauptstadt Ufa.
© Laura Krauel
16.11.2017 in Campus

Zwischen Halle und Ufa: Studentischer Verein feiert 20-jähriges Bestehen

Seit 20 Jahren organisiert der Verein Freunde Baschkortostans e.V. den kulturellen Austausch zwischen Studierenden aus Halle und der baschkirischen Stadt Ufa. Ihr Jubiläum feiert die Gruppe mit einer Festwoche in der kommenden Woche vom 20. bis 26. November. Im Interview erklärt David Horn, Hauptorganisator der Jubiläumswoche und Student an der Uni Halle, was die Freunde Baschkortostans besonders macht. Artikel lesen

Die Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig bilden das größte dezentrale Mahnmal der Welt.
© Evi Lemberger
25.01.2018 in Campus, Studium und Lehre

Filmprojekt erinnert an Schicksale hinter Stolpersteinen

Sie erinnern an die Schicksale jener Menschen, die im Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden: die Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig. An der Universität Halle entstehen im Masterstudiengang MultiMedia & Autorschaft in jedem Jahrgang Filmbeiträge, die sich mit den Geschichten hinter den Stolpersteinen auseinandersetzen. In der Reihe „Stolpersteine. Filme gegen das Vergessen“ werden am Samstag, 27. Januar, vier neue Beiträge uraufgeführt. Artikel lesen

Die Podiumsdiskussion zur Identitären Bewegung fand direkt am Steintor-Campus statt.
© Christopher Hamich
19.10.2017 in Campus

„Öffentliche Räume positiv besetzen“

„Identitäre Bewegung in Halle. Wie umgehen mit dem neuen Rechtsextremismus?“ - die gemeinsame Podiumsdiskussion der Universität und der Friedrich-Naumann-Stiftung fand am Steintor-Campus am Mittwochabend vis à vis des Hausprojekts der rechtsextremen Bewegung statt. Mehr als 250 Zuhörer kamen. Artikel lesen

Die Aula war zur 25. Disputation der Universität gut besucht.
© Maike Glöckner
19.10.2017 in Campus, Wissenschaft

Gen-Schere und Hirsch-Faktor: Disputation zur Forschungsfreiheit

Was dürfen Forscher, was dürfen sie nicht? Und: Wer bestimmt diese Grenzen? Diese Fragen standen im Zentrum der diesjährigen wissenschaftlichen Disputation der Uni Halle. Das wissenschaftliche Streitgespräch fand ausnahmsweise nicht am Reformationstag in Wittenberg statt, sondern am 18. Oktober, dem Gründungstag der Wittenberger Universität – in der Aula des Löwengebäudes in Halle. Artikel lesen