Pokal des Rektors von UniTV erpaddelt

26.06.2011 von Corinna Bertz in Studium und Lehre, Varia, Campus
Großen Anklang fand der 1. Hallesche Drachenboot Hochschulcup, der am 17. Juni 2011 am Osendorfer See nahe Bruckdorf stattfand. Etwa 600 Sport- und Spielbegeisterte sammelten sich an der dort gelegenen Rennstrecke, um entweder selbst das Paddel in die Hand zu nehmen oder schlicht die Stimmung zu genießen. Nach vier Stunden der Paddelei von insgesamt 28 Teams überreichte Prorektorin Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost den Pokal des Rektors an das Team „UniTV Halle“.
Mit ihrer Kostümierung punkteten die „Monkies of the Pirates Island“.
Mit ihrer Kostümierung punkteten die „Monkies of the Pirates Island“.
(Foto: UNIVATIONS)

Das Schlagen der Werbetrommel für den 1. Halleschen Drachenboot Hochschulcup, den der 1. Hallesche Drachenbootverein e. V. gemeinsam mit UNIVATIONS ausrichtete, hatte sich offenbar gelohnt: Ganze 28 Teams zu je 16-20 Mann gingen an diesem sommerlichen Freitagnachmittag in regelrechter Partylaune am Osendorfer See an den Start, um sich die von UNIVATIONS gestifteten 500 Euro Preisgeld oder einen der Pokale für den ausgefallensten Teamnamen, den besten Schlachtruf oder die wahnwitzigste Kostümierung zu erpaddeln.

Entsprechend unterhaltsam fiel das Spektakel dann auch für die Zuschauer aus: Auf mit lautstarker Popmusik beschalltem Gewässer tummelten sich Angehörige verschiedener Hochschulen als „Krosse Krabben“, „Subversives Hilfskräftekombinat“, „Alchemisten“ oder „Hot Doc(s)“ in teilweise beinahe irisierenden Kostümierungen. Und wer zu langsam paddelte, konnte beim Bierkistenstapeln punkten.

Die Gewinner des Pokal des Rektors, UniTV Halle, mit Prorektorin Gesine Foljanty-Jost
Die Gewinner des Pokal des Rektors, UniTV Halle, mit Prorektorin Gesine Foljanty-Jost
(Foto: UNIVATIONS)

Gegen 19 Uhr wurden die Sieger verkündet. Das Preisgeld gewannen die „Seebären“ der Rostocker Universität, den zweiten und dritten Platz entschieden die Brandenburger „Krossen Krabben“ und das „Subversive Hilfskräftekombinat Halle – Leipzig – Jena“ für sich. Zu den „Bestgekleidetsten“ gehörten u. a. die „Monkies of the Pirates Island“, ein Team hallescher Studierender. Eine besondere Auszeichnung wurde schließlich dem Team „UniTV Halle“ von Prorektorin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost verliehen. Die in der Gesamtplatzierung an sechster Stelle gestrandete beste Mannschaft der halleschen Universität erhielt den Pokal des Rektors.

Am Ende noch eine gute Nachricht nicht nur für diejenigen, die sich darüber ärgern, nicht teilgenommen oder zugeschaut zu haben: Im nächsten Jahr werden UNIVATIONS und der 1. Hallesche Drachenbootverein e. V. den 2. Halleschen Drachenboot Hochschulcup veranstalten.

Text: Melanie Zimmermann

Schlagwörter

Kommentar schreiben