Oliver Arránz Becker analysiert soziale Familienbeziehungen

01.04.2015 von Mareike Kriese in Neuberufen, Personalia
Was hält Partnerschaften und Familien zusammen? Welche Folgen hat die Trennung der Eltern für ein Kind? Warum gibt es überhaupt einen Geburtenrückgang? Diese Fragen zu sozialen Familienbeziehungen erforscht und analysiert Prof. Dr. Oliver Arránz Becker anhand komplexer statistischer Modelle. „Es ist faszinierend, dass solch private Entscheidungen wie Partnerwahl, Familienplanung etcetera häufig einer gewissen Rationalität folgen und sich daher durch Personenmerkmale wie Bildung, Einkommen, Einstellungen und Ähnliches erklären […] lassen“, erläutert der Professor für quantitative Methoden in den Sozialwissenschaften.
Prof. Dr. Oliver Arránz Becker
Prof. Dr. Oliver Arránz Becker
(Foto: Maike Glöckner)

Zum 1. April ist der 42-Jährige an das Institut für Soziologie der Universität Halle berufen worden. Besonders reizvoll an seiner neuen Aufgabe ist für ihn: „Studierenden näherbringen, dass Statistik spannend sein kann und auch im Alltag sehr nützlich ist“. Der gebürtige Wiesbadener hat in Bonn, Duisburg und Wuppertal Psychologie auf Diplom studiert.

Arránz Becker arbeitete dann acht Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der RWTH Aachen, wo er 2008 mit der Arbeit „Was hält Partnerschaften zusammen? Psychologische und soziologische Erklärungsansätze zum Erfolg von Paarbeziehungen“ promoviert wurde. 2012 habilitierte sich Arrànz Becker an der TU Chemnitz mit einer Arbeit über die Prozesse sozialer Homogenisierung. Vor dem Ruf nach Halle lehrte und forschte er unter anderem an der Universität Köln, als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Vertretungsprofessor an der TU Chemnitz, sowie als Juniorprofessor für Bildungs- und Familiensoziologie an der Universität Mannheim und.

Privat interessiert sich Arránz Becker für Computerhardware und Astrophysik. Er kocht gerne und wandert in seiner Freizeit. An seiner neuen Wahlheimat Halle gefällt ihm besonders: „der schöne historische Stadtkern und die Freundlichkeit der Menschen im persönlichen Kontakt“.

Kontakt: Prof. Dr. Oliver Arránz Becker
Quantitative Methoden in den Sozialwissenschaften
Tel.: 0345 55 24260
E-Mail schicken

Kommentar schreiben