Die Unruhe der Ruheständler

06.12.2012 von Sarah Huke in Varia
Es ist schon zu einer guten Tradition geworden: Die Verabschiedung aller ehemaligen Mitarbeiter am Ende des Jahres. Über 40 langjährige Uniangehörige waren es im Jahr 2012, die gestern bei Kaffee, Sekt und Kuchen zusammensaßen. „Im vergangen Jahr waren wir in der Heide-Mensa, heute im neu eröffneten Internationalen Begegnungszentrum. Wir wollen zusehen, dass wir unseren Ehemaligen von Jahr zu Jahr ein neues Gebäude vorstellen können“, scherzt Rektor Udo Sträter.
Die Professoren bei der Verabschiedung im Sessionssaal.
Die Professoren bei der Verabschiedung im Sessionssaal. (Foto: Corinna Bertz)
Rektor Sträter trifft Alt-Rektor Diepenbrock.
Rektor Sträter trifft Alt-Rektor Diepenbrock.

15 Professoren schieden in diesem Jahr aus ihrem Amt. Darunter auch Prof. Wulf Diepenbrock, der von 2006 bis 2010 als Rektor an der Uni tätig war. „Wir bleiben der Uni auch weiterhin erhalten“, versicherten die frischen Unruheständler Prof. Everhard Holtmann und Prof. Wolfgang Kohte, die seit wenigen Wochen Direktoren des Zentrums für Sozialforschung sind.

Als Dankeschön und Abschiedsgruß erhielten alle Mitarbeiter einen Universitätswein. Im Auftrag des Personalrats dankte auch Dr. Renate Federle allen Uni-Angehörigen für Ihre Arbeit und wünschte Ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg. Und wenn der Weg zu ruhig werden sollte? Dr. Gisela Heinzelmann wusste einen Rat: „Das Seniorenkolleg wartet mit tollen Angeboten.“

Sarah Huke

Kategorien

Varia

Schlagwörter

Kommentar schreiben