Moleküle zum Anfassen

18.02.2020 von Sarah Huke in Personalia, Neu berufen
Energiewende und Nachhaltigkeit sind Themen, mit denen sich der Chemiker Prof. Dr. Robert Langer intensiv beschäftigt. Seit dem 1. Januar hat er die Professur für Anorganische Chemie an der Universität Halle inne – gefördert über das Heisenberg-Programm.
Robert Langer
Robert Langer (Foto: Maike Glöckner)

Robert Langer untersucht grundlegende Aspekte auf dem Gebiet der Koordinationschemie und der metallorganischen Chemie. Sein langfristiges Ziel dabei: zu mehr Nachhaltigkeit auf industrieller und alltäglicher Ebene beizutragen.  „Vor allem Reaktionen mit Wasserstoff gelten als sehr atomökonomisch. Das bedeutet nicht nur, dass solche Verfahren besonders wirtschaftlich sind, sondern auch, dass sie zur CO2-neutralen Herstellung von alternativen Treibstoffen oder zur chemischen Speicherung von regenerativ erzeugter Energie verwendet werden können“, so Langer.

Aber auch die homogene Katalyse, ein weiterer Forschungsschwerpunkt des gebürtigen Hallensers, ist ein wichtiger Bestandteil industrieller Wertschöpfungsketten und der Bewältigung der Energiewende. „Dass man mit Grundlagenforschung auf diesem Fachgebiet möglicherweise Lösungen zu wichtigen Themen unserer Zeit beitragen kann, stellt für mich einen besonderen Reiz dar.“  

Darüber hinaus faszinieren ihn natürlich auch die kleinen Dinge des Fachs – neue Moleküle und ihr unerwartetes Reaktionsverhalten zum Beispiel. „Moleküle sind heute nicht mehr nur eine schematische Darstellung. Man kann sie am Computer nachbauen, sie drehen und anschauen. Oder man druckt die Moleküle dreidimensional aus und kann sie so auch anfassen.“

Der 37-Jährige hat in Halle und Karlsruhe Chemie studiert. 2009 wurde er an der Universität Karlsruhe promoviert. Als Vertretungsprofessor war er an den Universitäten Regensburg und Kassel tätig. Zuletzt arbeitete er im Rahmen eines Heisenberg-Stipendiums an der Universität Marburg, wo er eine Arbeitsgruppe leitete.

Prof. Dr. Robert Langer
Anorganische Chemie
Tel.: +49 345 55-25620
E-Mail: robert.langer@chemie.uni-halle.de

Schlagwörter

Chemie

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.