Ernst-Joachim Waschke ist Reformationsbeauftragter der Universität.
© Maike Glöckner
04.01.2018 in Varia

Die Reformation bleibt Thema

500 Jahre Reformation – mit zahlreichen Veranstaltungen hat die MLU dieses Jubiläum bereits in der Luther-Dekade begleitet. Höhepunkt war im Jubiläumsjahr 2017 ein Kongress zu den Wirkungen der Reformation, zu dem sich führende Wissenschaftler aus aller Welt in Wittenberg trafen. Als Rektoratsbeauftragter für das Reformationsjubiläum leitete Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke den Kongress gemeinsam mit Kollegen aus Jena und Leipzig. Der Theologe, der auch der Stiftung Leucorea vorsteht, zieht eine positive Bilanz der wissenschaftlichen Arbeit und verweist auf die gewichtige Rolle, die die Reformationsforschung weiterhin spielen kann. Artikel lesen

Gunnar Berg, Vizepräsident der Leopoldina, Everhard Holtmann, Leiter des Zentrums für Sozialforschung Halle, Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt, Sozialforscher Ralf Kopp und Prof. Dr. Josef Hochgerner, Gründer des Zentrums für Soziale Innovation Österreich (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Kompetenzzentrums Soziale Innovation Sachsen-Anhalt.
© Jessica Witt
16.01.2018 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Neues Zentrum gegründet: Wie lässt sich der soziale Wandel in Sachsen-Anhalt gestalten?

Wie lässt sich das Leben im Alter künftig besser einrichten? Wie verändert sich die Arbeitswelt? Wie lässt sich der soziale Zusammenhalt in Stadt und Land stärken? Die Fragen, mit denen sich das Kompetenzzentrum Soziale Innovation – Sachsen-Anhalt befasst, sind von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Im November 2017 ist das Zentrum offiziell gestartet. Im Interview berichten Prof. Dr. Everhard Holtmann und Prof. Dr. Ralf Wehrspohn über die Gründung und Ziele der Einrichtung. Artikel lesen

Jonathan Everts
© Maike Glöckner
17.01.2018 in Personalia, Neuberufen

Von Convenience Food bis zu Pandemien

Humangeographen sind thematisch breit aufgestellt: Sie erforschen, wie Menschen ihre Umgebung beeinflussen, sei es etwa durch Konsum, den Umgang mit Krankheiten oder bei der Verkehrs- und Stadtplanung. An der Uni Halle hat Prof. Dr. Jonathan Everts seit Januar 2018 diesen Fachbereich übernommen. Artikel lesen

So könnte es am Çavi Tarlası einmal ausgesehen haben – 3D-Rekonstruktion des Speichergebäudes
© Julia Wollenweber
11.01.2018 in Wissenschaft, Forschung

Archäologie: Jahrtausende alte Patchwork-Keramik aus der Türkei

Manchmal müssen Archäologen gar keine neuen Ausgrabungen leiten, um Erkenntnisse über eine mehrere Jahrtausende alte Kultur zu erlangen. Manchmal reicht es, wenn sie die Fundstücke früherer Grabungen auswerten, die über viele Jahrzehnte in Archiven schlummerten. So war es auch bei PD. Dr. Jörg Becker vom Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte, der mit seiner neuesten Arbeit wertvolle Erkenntnisse über die Halaf-Kultur aus der Südost-Türkei liefert. Artikel lesen

Georg Cantor wurde mit Kränzen der Universität und der Stadt Halle geehrt.
© Maike Glöckner
08.01.2018 in Varia

Von der Mengenlehre zur Unendlichkeit: Universität erinnert an Georg Cantor

Viele Jahrzehnte forschte und lehrte der Mathematiker Georg Cantor an der Uni Halle. Sein Todestag jährte sich am Samstag, 6. Januar, zum 100. Mal. Am Vorabend würdigte das Institut für Mathematik, die Georg-Cantor-Vereinigung und die Stadt Halle den bedeutenden Alumnus der Universität mit einer Kranzniederlegung an seiner Ruhestätte auf dem Friedhof Giebichenstein. Artikel lesen

Prof. Dr. Stefan Lehmann mit Zeichnungen des Italieners Camillo Paderni
© Markus Scholz
08.12.2017 in Varia

Die bisher unentdeckte Sensation

Jahrelang lagerte ein Band mit Originalzeichnungen antiker Wandmalereien des Italieners Camillo Paderni unentdeckt an der MLU. Dann kam der Zufall zu Hilfe und der ungehobene Schatz landete auf dem Tisch von Prof. Dr. Stefan Lehmann. Er sagt: Die Wiederentdeckung ist eine Sensation. Deshalb wird eine Auswahl der 55 Federzeichnungen nun in einer Ausstellung der Öffentlichkeit gezeigt. Gestern ist sie im Universitätsmuseum eröffnet worden. Sie schlägt einen Bogen bis zum Begründer der Archäologie, Johann Joachim Winckelmann, der einst in Halle studierte. Artikel lesen

13.10.2017 in

scientia halensis 2/2017

"Inklusion und Elite. Bildung im Umbruch" ist das Titelthema der neuen Ausgabe des Universitätsmagazins "scientia halensis". Das Heft gibt es an vielen Standorten und hier als PDF zum Download

Das Bildnis von Veit Ludwig von Seckendorff wurde 1894 von Wilhelm Karl Juncker nach dem Original im Schloss Meuselwitz bei Altenburg angefertigt.
© Markus Scholz
12.12.2017 in Varia

Verwaltungsgenie mit Sinn fürs Praktische

Sein Porträt hängt seit langem im Universitätsmuseum. Und auch ein zentraler Platz auf dem Weinberg-Campus ist nach ihm benannt. Keine Frage, Veit Ludwig von Seckendorff (1626-1692) war eine wichtige Persönlichkeit. Trotzdem wissen heute mit Ausnahme von Fachleuten nur wenige etwas mit seinem Namen anzufangen. Zu Unrecht, wie Rechtshistoriker Prof. Dr. Heiner Lück meint. Artikel lesen

Mark Hall
© Maike Glöckner
20.12.2017 in Personalia, Neuberufen

Digitale Hilfe für die Geisteswissenschaften

Für Geisteswissenschaftler werden moderne Informationstechnologien immer wichtiger, um die wachsende Menge an Forschungsdaten bewältigen zu können. Wie die Forschungsarbeit von Informatik und Geisteswissenschaften kombiniert werden kann und dadurch neue Perspektiven für beide Fachbereiche entstehen, untersucht Dr. Mark Hall. Ab 1. Januar ist er Juniorprofessor für eHumanities an der Uni Halle. Artikel lesen

Zentralinstallation "Eiszeitbegegnung" in der Ausstellung "Klimagewalten" des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle
© Andrea Hörentrup © LDA Sachsen-Anhalt
30.11.2017 in Varia

Ausstellung „Klimagewalten“: Tropische Welten und eisige Kälte im Wechsel

Ein an Land lebendes Krokodil, das durch die Regenwälder Sachsen-Anhalts spaziert: Was heute undenkbar ist, war vor etwa 45 Millionen Jahren Alltag. Doch im Laufe der Erdgeschichte hat sich das Klima immer wieder gewandelt und mit ihm Flora und Fauna. Diesem Thema widmet sich ab heute die Sonderausstellung „Klimagewalten – treibende Kraft der Evolution“ im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Viele Ausstellungsstücke kommen auch aus dem Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Uni Halle. Artikel lesen