Wie Unternehmensführung funktioniert

04.07.2017 von Friederike Stecklum in Neuberufen, Personalia
Nach welchen Regeln und Strukturen arbeiten Unternehmensführung und Abteilungen zusammen, um gemeinsam Ziele zu erreichen? Mit dieser Fragestellung setzt sich Prof. Dr. Julia Müller auseinander. Seit dem 16. Juni hat sie die Professur „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung" am Wirtschaftswissenschaftlichen Bereich der Universität Halle inne.
Julia Müller
Julia Müller (Foto: Maike Glöckner)

„Wir untersuchen in der Unternehmensführung mithilfe qualitativer Methoden, welche Aspekte das Zusammenspiel von Individuen und die Unternehmenskultur sowie den Unternehmenserfolg beeinflussen“, erklärt Julia Müller die Faszination an ihrem Forschungsgebiet. Ihre wissenschaftlichen Interessen liegen neben der Unternehmensführung, mit dem besonderen Schwerpunkt auf Business Governance, auch auf dem Wissensmanagement und der Unternehmenskultur aus der Mikro- und Makroperspektive.

Die 36-jährige Österreicherin studierte an der Universität Innsbruck Internationale Wirtschaftswissenschaften. Dort wurde sie 2009 mit ihrer Arbeit über den Einfluss der Unternehmenskultur auf Wissensaustauschprozesse zwischen Projektteams promoviert. 2011 zog sie von Österreich nach Halle, wo sie den Ruf auf eine Juniorprofessur an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg annahm, die sie bis zuletzt innehatte. „Ich freue mich darauf, an meine Arbeit anzuknüpfen und zukünftig die Kapazitäten dafür zu haben, auch mehrere Forschungsaspekte parallel zu untersuchen“, sagt Julia Müller.

Inzwischen lebt sie sechs Jahre in Halle und schätzt vor allem den Traditionsreichtum und die schönen Ecken der Stadt.  „Wenn die Sehnsucht nach den Bergen in der Heimat zu groß wird, mache ich einen Skiurlaub“, erzählt Julia Müller. Ansonsten wandert sie gerne durch die deutschen Mittelgebirge und wenn sie dann noch Zeit hat, liest sie Krimis oder historische Romane.

Kommentar schreiben