Mein Prof ist ein DJ: Mit Tanzeinlage und goldener Stimmgabel

26.11.2012 von Corinna Bertz in Studium und Lehre, Campus
Zum dritten Mal hieß es am Donnerstag (22.11.) in Halle „Mein Prof. ist ein DJ“. Mit selbst ausgewählter Musik sorgten sechs MLU-Professoren für ausgelassene Stimmung in der Schorre und bewiesen ihren Studenten, dass sie nicht nur hinter dem Rednerpult, sondern auch an den Turntables eine gute Figur machen.
Jura-Professor und Gelegenheits-DJ Malte Stieper holte sich die Goldene Stimmgabel und brachte den Tanzboden zum Beben.
Jura-Professor und Gelegenheits-DJ Malte Stieper holte sich die Goldene Stimmgabel und brachte den Tanzboden zum Beben. (Foto: Hannes Thieme, partybilder24.com)

Zu Beginn des Abends heizten DJ Caniggia (Miami) und DJ Fivedoner (Halle) mit bekannten Liedern und Rhythmen den rund 1300 Partywilligen ein bis nachts halb zwölf dann endlich der erste Professor unter tosendem Jubel am Mischpult sein Können unter Beweis stellen durfte.

Mit „Alors en danse“ von Stomae und anderen französischen Klängen machte DJ Professor Michael Gebauer (Erziehungswissenschaften) den Auftakt. Sein „Herausforderer“ DJ Professor Jochen Balbach (Physik) konnte das Publikum unter anderem mit „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller auf seine Seite ziehen. Entschieden wurde the Battle mit Hilfe eines Dezibel-Gerätes, welches jeweils nach den 15 minütigen Auftritten die Lautstärke des Applauses anzeigte. So ging die erste goldene Stimmgabel des Abends an den Physiker.

Zur Bildergalerie auf parytbilder24.com

Weiter ging es mit DJ Professor Hans-Ulrich Zabel (Wirtschaftswissenschaften) und den Rolling Stones. Mit „I can´t get no satisfaction“ zeigte auch er, dass es nicht immer die Chartstürmer von heute sein müssen, mit denen man das studentische Publikum begeistern kann. Die mittlerweile bis zum letzten Quadratzentimeter gefüllte Tanzfläche bebte auch dank des nächsten DJs, DJ Prof. Dr. Malte Stieper (Jura). Mit Mando Diao und „Dance with somebody“ konnte er seine Fans begeistern und gewann den Zweikampf und somit die goldene Stimmgabel der Professorennacht 2012.

Im dritten Battle um die begehrte Trophäe traten die DJs Professor Oliver Thews (Medizin) und Dr. Andreas Hilgeroth (Pharmazie) gegeneinander an. Die Medizin-Studenten versicherten ihrem Professor mit einem selbstgebastelten großen Banner ihre Unterstützung. Dieser sorgte währenddessen mit „10 kleine Jägermeister“ von den Toten Hosen und Frida Golds „Wovon sollen wir träumen" für gute Laune.

Wie bereits im Interview angekündigt legte Herr Dr. Hilgeroth eine ganz besondere Showeinlage ein. Er unterhielt die Menge nicht wie die anderen vom DJ-Pult aus, sondern sorgte vorne auf der Bühne mit seiner eigenen Tanzperformance für Stimmung. Nicht fehlen durfte da natürlich das Lied „Gangnam Style“ von Psy.

Um mittlerweile kurz vor 3 Uhr morgens ging die dritte goldene Stimmgabel unter lautem Jubel seiner zahlreichen Pharmazie-Studenten an Andreas Hilgeroth. Auch die dritte Professorennacht kann damit als ein voller Erfolg verbucht werden und wird hoffentlich auch im nächsten Jahr engagierte Professoren und tanzwütige Studenten auf einer gemeinsamen Party vereinen. Text: Sara Brönner (Studienbotschafterin)

Schlagwörter

Kommentar schreiben