Kanzler wechselt nach Hamburg: Offener Brief

27.11.2012 von Corinna Bertz in Personalia
Uni-Kanzler Dr. Martin Hecht wird zum 1. April 2013 an die Universität Hamburg wechseln. In einem offenen Brief, der heute an alle Angehörigen der Universität gemailt wurde, informierten Kanzler und Rektor über den Wechsel:
Seit 10 Jahren ist Dr. Martin Hecht Kanzler der MLU
Seit 10 Jahren ist Dr. Martin Hecht Kanzler der MLU
(Foto: Maike Glöckner)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

am vergangenen Donnerstag hat der Hochschulrat der Universität Hamburg Herrn Dr. Hecht zum Kanzler gewählt. Herr Dr. Hecht wird voraussichtlich zum 1. April 2013 nach Hamburg wechseln. Mit der Freude über die erfolgreiche Bewerbung verbindet sich die Aufgabe, anstehende Fragen von grundsätzlicher Bedeutung unter Beteiligung des Kanzlers bzw. der Kanzlerin zu klären. Das Rektorat wird dem Senat sehr zügig einen Verfahrensvorschlag zur Wiederbesetzung der Kanzlerposition machen. Dazu sind vorab einige Absprachen mit der Landesregierung erforderlich.

In den vergangenen Jahren konnten zahlreiche Infrastruktur- und Reformprojekte voran gebracht bzw. abgeschlossen werden. Die Fortschritte bei Standort- und Flächenangelegenheiten oder in den Reorganisationsprojekten der Administration bilden eine belastbare Basis für die weitere universitäre Entwicklung in Halle. Hierzu war gerade in den vergangenen Jahren ein sehr hohes Engagement der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter sowie der Beschäftigten der gesamten ZUV nötig. Die Ergebnisse wären nicht erreicht worden, wenn sich nicht weitere Mitglieder der Universität u.a. aus dem Rektorat, den Dekanaten, dem Senat und dem Personalrat aktiv in die Prozesse eingebracht hätten. Dennoch bleibt, wie bei jedem Amtswechsel, eine Reihe offener Fragen, die für eine Amtsübernahme aufzubereiten sind.

Die Zeit bis April wird Herr Dr. Hecht dazu nutzen, laufende Projekte weiter voran bzw. zum Abschluss zu bringen und die Vorbereitungen für die Profildiskussion sowie die anstehenden Verhandlungen mit dem Land zu neuen Zielvereinbarungen aus Sicht des Kanzlers nach Kräften zu begleiten. Da der Wechsel des Kanzlers praktisch mitten in der gegenwärtigen Legislaturperiode des Rektorats und der Gremien erfolgt, ist die Kontinuität der Arbeit gewährleistet.

Prof. Dr. Udo Sträter, Dr. Martin Hecht

Kategorien

Personalia

Schlagwörter

KanzlerMartin Hecht

Kommentar schreiben