Helfer retten Bestände des Universitäts-Herbariums

05.06.2013 von Corinna Bertz in Varia
Bei steigendem Wasserstand haben 45 freiwillige Helfer sich gestern Nacht an der Rettung von Pflanzensammlungen der MLU am Neuwerk beteiligt. Nachdem die Mitarbeiter des Fachbereichs Geobotanik gestern tagsüber die im Kellergeschoss gelagerte Teile des wertvollen Herbariums auf höhere Schränke verlagerten und durch den Betrieb von Pumpen einen gleichbleibenden knöcheltiefen Wasserstand hielten, verschärfte sich die Situation am späten Abend dramatisch.
Die Universität dankt den Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz am Neuwerk und anderswo!
Die Universität dankt den Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz am Neuwerk und anderswo! (Foto: Frank Steinheimer)

45 freiwillige Helfer, die im Straßenbereich Neuwerk Sandsäcke verteilten, evakuierten mit großem Einsatz schnell und hochprofessionell den gesamten Untergeschossbereich, teils barfuß im Wasser stehend. Als das Wasser um 23.30 Uhr Knietiefe erreicht hatte, waren alle Herbarbelege des Untergeschosses in höhere gelegene Stockwerke und andere Gebäude verlegt worden. Lediglich circa 2 Prozent davon waren schon feucht.

Darunter befand sich eine international bedeutende Sammlung an Flechten, eine bis ins frühe 19. Jahrhundert zurückreichende Algensammlung, wissenschaftlich hochinteressante Pilzsammlungen und viele tausend Herbarbelege (gepresste Pflanzen auf Papier), u. a. auch von Julius Kühn, dem Begründer der modernen wissenschaftlichen Phytopathologie, der Wissenschaft von Pflanzenkrankheiten.

Die Rettung erfolgte hier buchstäblich in letzter Sekunde. Ohne die Helfer hätte die Sammlung erhebliche Verluste erfahren.

Die Martin-Luther-Universität dankt den Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz!

Im halleschen Herbarium haben Botaniker aus vier Jahrhunderten Pflanzen aus aller Welt zusammengetragen. Insgesamt eine halbe Million Herbarbögen lagern in dem Gebäude im Botanischen Garten der Universität. Text: Frank Steinheimer

Kategorien

Varia

Schlagwörter

Sammlungen

Kommentar schreiben