Blue Buff for Diabetes: Beifall für die Finalisten

03.03.2014 von Manuela Bank-Zillmann in Studium und Lehre, Campus
Am 1. März wurde im Audimax das große Finale des Computerspielturniers „Blue Buff for Diabetes" ausgetragen. Aus insgesamt 170 Teams hatten sich acht für die Finalrunde in Halle qualifiziert und zockten von 12 bis 20 Uhr, um Spenden für ein Diabetes-Sportcamp zu sammeln. Während des gesamten Turniers sind 1.000 Euro zusammengekommen.
Den "Blue Buff for Diabetes"-Pokal gewann das Team der Northern Lions.
Den "Blue Buff for Diabetes"-Pokal gewann das Team der Northern Lions. (Foto: Christian Walter)

Gegen 18 Uhr füllte sich das Audimax am Uniplatz mit immer mehr Menschen, die das Finale des „Blue Buff for Diabetes“-Computerspielturniers miterleben wollten. Es fand mit kleiner zeitlicher Verzögerung statt, da während des Tages das ein oder andere technische Problem auftrat. Dennoch ist Christian Walter mit dem weitestgehend reibungslosen Ablauf des Turniers zufrieden. Der Schüler, der selbst auch an Diabetes erkrankt ist, hat die Veranstaltung mitorganisiert. „Der Tag war super. Alles lief nach Plan, alle acht Teams haben den Weg nach Halle gefunden“, sagt er begeistert. Im Finale traten dann "The Little Pony's" und "Northern Lions" gegeneinander an. Nach zwei Runden stand der Gewinner fest: Der "Blue Buff for Diabetes-Pokal" sowie ein Preisgeld von 500 Euro gingen an das Team der "Northern Lions".

Gespielt wurde das Strategiespiel „League of Legends“. Die ganze Veranstaltung diente zur Sammlung von Spenden für ein Diabetes-Sportcamp. Es war ein voller Erfolg. Allein in den Vorrunden im Februar wurden bereits 600 Euro eingenommen. Auch die 22-jährige Medizinstudentin Katarina Braune aus Halle ist von der Krankheit betroffen. Daher rührt ihr Engagement für „Blue Buff for Diabetes“. „Die Stimmung hier im Audimax war unglaublich harmonisch“, resümiert sie sichtlich zufrieden. „Jeder zeigte Freude und die Zuschauer klatschten Beifall.“ Den Live-Stream verfolgten rund 4.000 Zuschauer. (Text: Katharina Deparade)

Schlagwörter

Medizin

Kommentar schreiben