Ausgezeichnet: "Praxisprojekt Migrationsrecht" wird Hochschulperle

04.02.2014 von Corinna Bertz in Studium und Lehre, Campus
Das "Praxisprojekt Migrationsrecht" am Lehrstuhl für Öffentliches Recht der Uni Halle ist als Hochschulperle des Monats Februar ausgezeichnet worden. Der Stiftverband für die Deutsche Wissenschaft lobt die vorbildliche Verbindung von praktischer Lehre und sozialem Engagement. "Durch die Hochschulperle ist unser Projekt jetzt auf nationaler Ebene sichtbar. Über eine solche Anerkennung freuen wir uns natürlich", sagt Carsten Hörich, der das Projekt zusammen mit Hannah Tewocht betreut.
Teilnehmer des Seminars zum Migrationsrecht
Teilnehmer des Seminars zum Migrationsrecht (Foto: Uni Halle)

In dem Praxisprojekt bearbeiten Studierende ganz reale Fälle zum Migrationsrecht. Es ist Teil der Service-Learning-Angebote an der MLU, bei denen Studierende ihr Fachwissen in gemeinnützige Organisationen einbringen und erweitern können. Die Themen werden unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Landesnetzwerk der Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt und der Migrantenberatung des PARITÄTISCHEN Sachsen-Anhalt erarbeitet.

Nicht nur Jurastudenten können an dem Projekt teilnehmen: "Jeder der sich für dieses Thema interessiert, kann gerne bei uns vorbeischauen", sagt Hörich. Das nächste "Praxisprojekt Migrationsrecht" beginnt zum Sommersemester 2014.

Mehr Informationen:

Webseite des Projekts

Ausführlicher Bericht über das Projekt im Onlinemagazin

Kommentar schreiben