2.000 Besucher, jede Menge Infos und ein Aprilscherz zum HIT 2017

03.04.2017 von Jan-Luca Müller in Studium und Lehre, Campus
Die Stimmung an diesem Samstagmorgen ist ausgelassen. Schüler, Abiturienten und andere Studieninteressierte wuseln am Hochschulinformationstag (HIT) über den Universitätsplatz. Es wird gelacht, die Sonne strahlt den Besuchern ins Gesicht und überall gibt es die Möglichkeit, sich über das Studium an der Uni Halle zu informieren. Ob bei einer Führung durch die Chemie-Labore oder die Bibliothek, bei Vorträgen im Hörsaal oder an den Info-Ständen – überall können die rund 2.000 Besucher am 1. April Uni-Luft schnuppern.
Über alle 265 Studienprogramme der Uni Halle konnten sich an Besucher beim Hochschulinformationstag informieren.
Über alle 265 Studienprogramme der Uni Halle konnten sich an Besucher beim Hochschulinformationstag informieren. (Foto: Markus Scholz)

Bereits ab 9 Uhr herrscht reger Betrieb auf dem Campus: Ob aus den umliegenden Regionen oder von weit her angereist – zahlreiche junge Menschen informieren sich über das Studienangebot der Uni Halle. Den rund 2.000 Besuchern wird an vielen Info-Ständen und bei Veranstaltungen zu den einzelnen Studiengängen ein umfangreiches Programm und ein erster Einblick ins Studenten-Leben geboten.

Katharina, die in Halle Lehramt studieren will, mit ihrem Freund Julius.
Katharina, die in Halle Lehramt studieren will, mit ihrem Freund Julius.
(Foto: Jan-Luca Müller)

Viele wissen bereits, wo es im Hinblick auf ihr Studium hingehen soll und informieren sich gezielt. Andere wollen genau das auf dem Hochschulinformationstag herausfinden und lassen die Angebote erstmal auf sich wirken. Der erste Eindruck scheint bei vielen allerdings sehr positiv zu sein: „Ein kleiner, aber sehr sympathischer Campus und ein tolles Angebot an Informationen“, sagt Katharina. Sie will an der Uni Halle Lehramt studieren.

Freya (links) und Georg (rechts) sind für den HIT 2017 aus Dessau angereist.
Freya (links) und Georg (rechts) sind für den HIT 2017 aus Dessau angereist.
(Foto: Jan-Luca Müller)

„Der Uniplatz ist wirklich schön und es sind sehr viele nette Studierende hier – ich bin positiv beeindruckt“, sagt Georg, der sich für den Studiengang Lebensmittelchemie interessiert. „Ich denke, Halle ist einfach eine tolle Stadt zum Studieren“, ergänzt Freundin Freya, die Pharmazie studieren möchte.

Neben Angeboten zur Studienfinanzierung, Stipendien und einem Mini-Sprachkurs auf Japanisch gab es in diesem Jahr zum zweiten Mal auch eine Info-Veranstaltung für Geflüchtete. Interessierte konnten das Angebot mit dem Titel „Studienmöglichkeiten für Geflüchtete“ auf Arabisch und Farsi wahrnehmen.

Ziad (links) will an der Uni Halle Chemie studieren. Hussein (rechts) interessiert sich für Zahnmedizin.
Ziad (links) will an der Uni Halle Chemie studieren. Hussein (rechts) interessiert sich für Zahnmedizin.
(Foto: Jan-Luca Müller)

„Das war sehr toll“, sagt Ziad, der seit zwei Jahren in Deutschland lebt. In seiner Heimat Syrien hat er bereits sechs Semester Chemie studiert und hofft nun auf einen Studienplatz in Halle. „Mir gefällt es sehr gut hier an der Uni und ich hoffe, dass ich mein Studium hier fortsetzen kann“, erklärt Ziad auf Deutsch.

Ein weiteres Highlight war der Infostand für den vermeintlichen Masterstudiengang „Angewandte Oologie“, der sich als Aprilscherz entpuppen sollte. Einige Besucher blieben aber tatsächlich stehen und ließen sich beraten. „Mein Lehrstuhl dürfte also gesichert sein“, scherzt Tino Schlögl vom Career Center der Universität, der die Besucher rund um das Thema Eierkunde ausführlich informierte. Auch wenn die meisten den Braten rochen, war der Aprilscherz ein Erfolg. Als Entschädigung gab es für die Oologie-Interessenten die passende Überraschung: ein Schokoladen-Ei.

Kommentar schreiben